Montagesysteme

Beförderungsstrategie

Gut für die Rationalisierung von manuellen, halb- oder vollautomatischen Produktionsanlagen, eignet sich das Werkstückträger orientierte Transfersystem HFL2002 von Lanco. Mit der durchgängigen Modularität lässt sich Schritt für Schritt ein Transfersystem aufbauen, das sich neuen, wirtschaftlichen Anforderungen anpassen lässt. Auf dem Transfersystem können gleichzeitig verschiedene Größen von Werkstückträgern laufen. Der Konstrukteur definiert mit der Systembreite gleichzeitig die Werkstückträgerbreite; die Länge wird entsprechend der Applikation festgelegt. Die Anlage ist ein Doppelriemensystem mit vorkonfektionierten Transportriemen. Jeder Antrieb hat zwei automatische, unabhängige Riemenspanner. Um die Betriebskosten niedrig zu halten, sind alle Transportriemen auf der ganzen Länge mit Rollen unterlegt. Das spart Energie und reduziert den Verschleiß. Für den Vortrieb lassen sich Antriebe mit Stirnradgetriebe einsetzen. Der gute Wirkungsgrad ergibt hier eine Stromeinsparung von circa 20 Prozent. Abschließend noch ein paar Daten und Fakten. Werkstückträgerbreiten: 200, 250, 300 Millimeter; die Länge reicht von 250 bis 500 Millimeter. Die Stossdämpfer sind als Kunststoffpuffer ausgelegt. Die Transportbandhöhe ist 1.000 Millimeter und die Systembreite dabei 200, 250 oder 300 Millimeter. Damit lassen sich Streckenlängen von 1, 1,5, 2, 2,5 oder 3 Metern zurücklegen.ma

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schraubstrategie

Kunststoff fügen

Die Kunststoffdirektverschraubung hat sich im Bereich der mechanischen Verbindungstechnik bewährt und wird seit mehr als 30 Jahren erfolgreich eingesetzt. Verschraubungen in Kunststoff bekommen Anwender mit dem Koala-Verfahren von Desoutter in den...

mehr...
Anzeige

Produktion

Bearbeitung auf engem Raum

Bei den Bearbeitungszentren der Forte-65-Baureihe von Hedelius handelt es sich um Drei-Achs-Bearbeitungszentren mit großen Verfahrwegen bei kompakter Bauweise. Die Maschinen eignen sich durch Stabilität und Leistung für den Werkzeug- und Formenbau...

mehr...

Automationsstation

Speedy und intuitiv

Speedy 200 ist eine autarke und mobile Automationsstation mit integriertem Speicher und optionalen Zusatzfunktionen von Martin Systems. Sie ist kompakt ausgelegt und intuitiv zu bedienen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Richtmaschine

Bohrer automatisch richten

Die neue Richtmaschine RM-1000 von Föhrenbach ist eine hochautomatisierte Spezialmaschine zum Richten von Tieflochbohrern. Die Vorteile des maschinellen Richtens sind signifikant: So ist die Ausschussrate beim automatisierten Richten nachweislich...

mehr...