Testhandler MFT

Testadapter weiter verwendbar

Die Serie der multifunktionellen Testhandler MFT von IPTE ermöglicht flexible Lösungen zur Automatisierung von vorhandenem Testequipment. Mit der neuen Generation der MFT-Familie sind die in der Produktion vorhandenen Testadapter weiterhin nutzbar. Zusätzliche Investitionen zur Automatisierung gehören der Vergangenheit an. Die MFT-Familie der multifunktionalen Testhandler wurde für die Automatisierung von bereits vorhandenem Testequipment entwickelt. Sie ermöglichen eine Kostenreduzierung, sparen Stellfläche in der Fabrik und verringern die Durchlaufzeiten des Testvorgangs ohne Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit des Testequipments. Der größte Vorteil der MFT-Familie ist das modulare und multifunktionale Konzept. Die Nutzung der bestehenden Testadapter ist jetzt möglich. Egal, ob Einzel- oder Doppelband, ein oder zwei Lifts, einzelne oder doppelte Transportsegmente – die Testhandler lassen sich für alle Varianten einsetzen. Dabei sind auch beliebige Kombinationen in der Anzahl von Bändern, Lifts und Transportsegmenten kein Problem. Mit der zweiten Transportlinie der MFT-Modelle können auch Bypass-Lösungen realisiert werden. Handlings- und Transportgeschwindigkeit und damit der Durchsatz in der Produktion im Vergleich zu herkömmlichen Handlingsgeräten lasen sich nach Herstellerangaben um den Faktor vier steigern. Die Nutzung des vorhandenen zweiten Bandes kann außerdem parallele Testlinien bei geringerem Platzbedarf ersetzen. Die Handler sind für Testsysteme von Aeroflex, Agilent, GenRad sowie Teradyne erhältlich. Darüber hinaus ist eine universell einsetzbare Variante in 19 Zoll-Ausführung lieferbar. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Montagelinie

Batterien gehen durchs U

Für die Produktion von Hochleistungsbatterien, die in einem modernen Elektrofahrzeug eingesetzt werden, hat IPTE/Prodel eine automatisierte Montagelinie ausgeliefert. Gefertigt wird ein Polymer-Ionen-Batteriepack, das aus zwei Teilen besteht und...

mehr...
Anzeige

Materialfluss gezielt optimieren

Die Prinzipien der schlanken Produktion, kompakt für Sie zusammengefasst. Informieren Sie sich im kostenfreien Leitfaden von item: Was heißt „lean“? Welche Schritte sind erforderlich? Hierbei liegt der Fokus auf dem Einsatz und Bau kosteneffizienter Betriebsmittel.

mehr...
Anzeige

Suspa

Sitz-Steh-Arbeitsplätze im Baukasten

Suspa hat ein Baukastensystem für Sitz-Steh-Arbeitsplätze vorgestellt, mit dem sich unterschiedliche Office-Tisch-Lösungen konzipieren lassen. Damit unterstreicht das Unternehmen die Bedeutung von Flexibilität und Ergonomie für die Arbeitswelt.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Schmal gebaut und direkt auf den Bodenroller
Das neue Palettierer-Modell der AST-Baureihe von Hirata vereint das schmalbauende Gestell der AST-Serie mit den Vorteilen der direkten De-/Palettierung von bzw. auf klassische Bodenroller.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung von Hinterschwepfinger unterstützt Fertigungsunternehmen bei Neuplanung, Modernisierung und Restrukturierung von Standorten - für optimale Flächeneffizienz und Materialflüsse sowie intelligent integrierte Industrie-4.0-Lösungen.

Zum Highlight der Woche...

Kleine Exoskelette

Schont Daumen und Gelenke

Ottobock hat auf der Hannover Messe erstmals seine industriellen Exoskelette der Paexo-Produktfamilie vorgestellt. Das Paexo Thumb unterstützt Menschen, die bei der Arbeit täglich ihren Daumen beanspruchen, zum Beispiel beim Clipsen, Stecken und...

mehr...

Arbeitsplatzgestaltung

Der Mix macht’s

Moderne Arbeitsplatzgestaltung. Von Babyboomern über Millennials bis hin zur Generation Z – in Büros sind verschiedene Altersklassen vertreten. Für Firmen ist es wichtig, der modernen Arbeitsplatzgestaltung eine zentrale Bedeutung beizumessen.

mehr...