Testhandler MFT

Testadapter weiter verwendbar

Die Serie der multifunktionellen Testhandler MFT von IPTE ermöglicht flexible Lösungen zur Automatisierung von vorhandenem Testequipment. Mit der neuen Generation der MFT-Familie sind die in der Produktion vorhandenen Testadapter weiterhin nutzbar. Zusätzliche Investitionen zur Automatisierung gehören der Vergangenheit an. Die MFT-Familie der multifunktionalen Testhandler wurde für die Automatisierung von bereits vorhandenem Testequipment entwickelt. Sie ermöglichen eine Kostenreduzierung, sparen Stellfläche in der Fabrik und verringern die Durchlaufzeiten des Testvorgangs ohne Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit des Testequipments. Der größte Vorteil der MFT-Familie ist das modulare und multifunktionale Konzept. Die Nutzung der bestehenden Testadapter ist jetzt möglich. Egal, ob Einzel- oder Doppelband, ein oder zwei Lifts, einzelne oder doppelte Transportsegmente – die Testhandler lassen sich für alle Varianten einsetzen. Dabei sind auch beliebige Kombinationen in der Anzahl von Bändern, Lifts und Transportsegmenten kein Problem. Mit der zweiten Transportlinie der MFT-Modelle können auch Bypass-Lösungen realisiert werden. Handlings- und Transportgeschwindigkeit und damit der Durchsatz in der Produktion im Vergleich zu herkömmlichen Handlingsgeräten lasen sich nach Herstellerangaben um den Faktor vier steigern. Die Nutzung des vorhandenen zweiten Bandes kann außerdem parallele Testlinien bei geringerem Platzbedarf ersetzen. Die Handler sind für Testsysteme von Aeroflex, Agilent, GenRad sowie Teradyne erhältlich. Darüber hinaus ist eine universell einsetzbare Variante in 19 Zoll-Ausführung lieferbar. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Montagelinie

Batterien gehen durchs U

Für die Produktion von Hochleistungsbatterien, die in einem modernen Elektrofahrzeug eingesetzt werden, hat IPTE/Prodel eine automatisierte Montagelinie ausgeliefert. Gefertigt wird ein Polymer-Ionen-Batteriepack, das aus zwei Teilen besteht und...

mehr...
Anzeige

Schraubstrategie

Kunststoff fügen

Die Kunststoffdirektverschraubung hat sich im Bereich der mechanischen Verbindungstechnik bewährt und wird seit mehr als 30 Jahren erfolgreich eingesetzt. Verschraubungen in Kunststoff bekommen Anwender mit dem Koala-Verfahren von Desoutter in den...

mehr...
Anzeige

Produktion

Bearbeitung auf engem Raum

Bei den Bearbeitungszentren der Forte-65-Baureihe von Hedelius handelt es sich um Drei-Achs-Bearbeitungszentren mit großen Verfahrwegen bei kompakter Bauweise. Die Maschinen eignen sich durch Stabilität und Leistung für den Werkzeug- und Formenbau...

mehr...