Tensorschrauber

Acht in einem

Der Einsatz frei programmierbarer Tensor-Elektroschrauber reduziert die Anzahl der Montagewerkzeuge in der Produktion. Ein Beispiel: Bei der Firma Kern in der Schweiz, Anbieter modular aufgebauter Postversandstraßen und schlüsselfertiger Kuvertiersysteme, ersetzt jeder einzelne Tensor bis zu zehn herkömmliche Schraubwerkzeuge. Kern steigerte dadurch die Prozesssicherheit und machte die Fertigung flexibler, indem einige Schrauber in mobile Werkstattwagen eingebaut wurden. Die bisher verwendeten Druckluft- und Akkuschrauber in der Fertigung erforderten ständiges Nachprüfen, beispielsweise mit einem Drehmomentschlüssel, und beherrschten jeweils nur einen einzigen voreingestellten Drehmomentwert. Außerdem waren sie laut, schwer oder unergonomisch. Darum kam für Kern jetzt nur ein gesteuertes Schraubsystem in Frage. Bereits der erste Einsatz eines Tensor-DL-Winkelschraubers zeigte, dass die Drehmomentgenauigkeit stieg und zugleich auf Nachprüfungen verzichtet werden konnte. Obendrein überzeugte, dass acht unterschiedliche Parametersätze beherrschbar sind, ohne dass der Werker Einstellungen ändern muss. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Elektroschrauber

Elektrisch spart

Wer von Druckluftschraubern und Drehmomentschlüsseln auf elektronisch gesteuerte Schraubtechnik von Desoutter umsteigt, spart Energie und kommt mit viel weniger Werkzeugen aus, stellte das Unternehmen fest.

mehr...

EBL-Elektroschrauber

Sanftes Abschalten

Ein Schritt zur Lösung eines Schraubproblems mit wenig Bauraum und Flachkopfschrauben für Massen-Elektronikkomponenten war der Einsatz eines EBL-Elektroschraubers von Atlas Copco Tools. Diese ESD-zertifizierten Niederspannungsschrauber besitzen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Design4AM-Projekt

Siemens: 3D-Druck für die Raumfahrt

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) hat Siemens Digital Industries Software und Sonaca damit beauftragt, Applikationen für die Konstruktion von Teilen in der Luft- und Raumfahrt zu entwickeln, die in additiver Fertigung aus Metall hergestellt...

mehr...