Montage

Modular aufgebaut

sind die Taumelnietzellen von kmt (Bild), die sich mit allen Taumelnieteinheiten des Herstellers kombinieren lassen. Sie sind durch ihren Vier-Säulen-Aufbau sehr steif und bieten damit eine gute Basis zur Kraft-Weg-Messung und zum genauen Anfahren der Nietpositionen. Dieses Anfahren geschieht sehr schnell und präzise durch den Einsatz von Servomotoren in Verbindung mit Kugelumlaufführungen.

Frei programmierbare Steuerungen und NC-Achsen ergeben eine hohe Anwenderflexibilität; sie ermöglichen die Anpassung bei Produkt- oder Produktparameterwechsel. Durch menügeführte Programme und umfangreiche Selbsttests der Steuerung wird das Arbeiten einfach, effizient und kostengünstig. Dazu kommen die einfache Bedienung und die Wartungsfreiheit.

Geliefert werden die Einheiten als NC-Nietzellen in Standard-Ausführung oder als S.T.E.P.-Zellen, vorbereitet für Werkstückträger-Transportsysteme. Im Aufbau mit einer 180-Grad-Schwenkeinheit stehen sie auch als automatisierte Einzelarbeitsplätze zur Verfügung.rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Nietmaschine

Lageunabhängige Nietmaschinen

Seit 30 Jahren entwickelt KMT Produktions- und Montagetechnik Lösungen in der Verbindungstechnik, speziell der Niettechnik. Der Hersteller konzipiert Maschinen, die im Standardaufbau nicht nur in der senkrechten Position zur Vernietung von Teilen...

mehr...
Anzeige