Montage

Wiederverwendbare Sicherungsmuttern

sind praktische und wirtschaftliche Montageelemente. Bei der Fujilok-Sicher­ungsmutter handelt es sich um eine Sechskantmutter, bei welcher der Sicherungseffekt gegen selbsttätiges Lösen durch einen Reibring aus Edelstahl A2 bewirkt wird.

Dieser Reibring wird beim Anziehen der Mutter an das Schraubgewinde gepresst und erzeugt durch seine Federwirkung eine Spannung. Dadurch entsteht ein starker Druck, der auf das Gewinde der Welle oder des Bolzens wirkt. Der damit erreichte Blockiereffekt verhindert zuverlässig das Lösen der Mutter. Der Reibring ist fester Bestandteil der Mutter; zusätzliche Unterlegscheiben und Federelemente sind also nicht erforderlich. Die Mutter hat eine hohe Temperaturbeständigkeit und ist wiederverwendbar.rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Setzwerkzeug P3007

Für beste Nieten

Das Werkzeug P3007 ist zur Verarbeitung von Rivkle-Blindnietmuttern, insbesondere der hochfesten Version HRT in den Abmessungen M 8 bis M 16, entwickelt worden. Speziell konzipiert wurde eine weitere Setzwerkzeug-Variante mit dem P3007 PN für den...

mehr...

Montage

Hohe Ausreißkräfte

haben der Verwendung von Blindnietmuttern immer wieder Grenzen gesetzt. Mit der neuen Generation RIVKLEPN, in USA seit Jahren bewährt, präsentiert Böllhoff in Bielefeld eine Variante, die das Problem löst.

mehr...
Anzeige

Tag der Instandhaltung

FMB: Vortrags-Programm steht

Zur 14. FMB im November wird wieder ein Vortragsprogramm geboten. Am ersten Messetag, dem „Tag der Instandhaltung“, geht es unter anderem um die Online-Überwachung von Robotern oder die Unterstützung des Servicepersonals durch Augmented und Virtual...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...