Montagesysteme

Sieben Millionen Dübel

werden täglich in einem schwäbischen Unternehmen hergestellt. Immer wieder kommen neue, verbesserte und verfeinerte Ausführungen hinzu und dazu zählt auch eine neue Generation von Schwerlasttankern, wie sie im Maschinen- und Anlagenbau gebraucht werden. Der im Foto abgebildete Anker löst nun nach 25 Jahren das Vorgängermodell ab. Er wird in den Größen M6 bis M12 aus galvanisch verzinktem Stahl hergestellt. Beim Eindrehen der Schraube in die Ankerhülse spreizt sich diese in drei Richtungen. Das ermöglicht eine bessere Lastverteilung im Bauteil, verringert den Spreizdruck und reduziert die Rand- und Achsabstände. Das Verspreizen wird durch einen gleitbeschichteten Konus erleichtert. Der Anker erfordert gegenüber bekannten Schwerlastankern deutlich weniger Kraftaufwand beim Setzen, was seinen Gebrauchswert erhöht. Neben dem Anker für die Vorsteckmontage gibt es auch Versionen für die Durchsteckmontage.

Es ist schon erstaunlich, welchen Anforderungen im Detail die konstruktiven Eigenschaften dieses speziellen Dübels Rechnung tragen. Sie erfüllen auch die Anforderungen der Europäischen Technischen Zulassung (Option sieben für ungerissenen Beton). Der Hersteller bietet Ihnen seine spezielle Software zur Bemessung der neuen Schwerlastanker an, damit man die Tragfähigkeit besser ausnutzen kann.he

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Längstransfersystem

Montage im Fluss

Es ist immer wieder eine Grundsatzentscheidung, die der Sondermaschinenbauer Fischer Innomation bei seinen Projekten treffen muss: Rundtransfer- oder Längstransfersystem? Das Unternehmen konzipiert beide Montagesystemarten – je nachdem, was sich...

mehr...

Ausströmerpaket für Audi

Luft für die Limousine

Fischer hat für die neue Audi A6 Limousine ein Ausströmerpaket entwickelt. Es beinhaltet einen Breitbandausströmer, der sich über die Instrumententafel erstreckt, es wurde in einer innovativen Spritzgusstechnologie hergestellt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Autosynchrone Werkerführung

Immer in Bewegung

In Stuttgart präsentiert iie unter ihrer Produktmarke "Computer Aided Works" die aktuellste Generation ihrer Autosynchronen Werkerführung. Sie führt die Mitarbeiter Schritt für Schritt prozesssicher durch die Montage. Komplexe Montagevorgänge werden...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Management

Atlas Copco: Felle neuer Geschäftsführer

Erik Felle ist seit dem 1. September Geschäftsführer der Atlas Copco IAS in Bretten. Er übernimmt die Position von Jürgen Dennig, der nun als Vice President Electronics in der IAS-Division weltweit die Geschäfte im Segment Elektronik verantwortet.

mehr...