Schraubendreher Drall plus

Dreikant passt gut

Entscheidend für ermüdungsarmes Arbeiten mit Schraubendrehern ist der möglichst vollständige Kraftschluss zwischen Hand und Griff. Diese Anforderung erfüllt das neue Schraubendreherprogramm Drall plus des Wuppertaler Werkzeugspezialisten Stahlwille. Die abgerundete Dreikantform des Griffs legt sich passgenau in die Innenhand. Der Anwender kann so auch hohe axiale Kräfte mühelos mit dem Werkzeug übertragen. Die Griffgrößen des Programms sind genau auf die Abtriebsgrößen und die zu übertragenden Kräfte abgestimmt. Form und Position der harten und weichen Griffkomponenten verbessern nochmals die Kraftübertragung und sorgen damit für mehr Komfort und Bequemlichkeit beim Schrauben. Die geraute schwarze Spitze des Drall plus reduziert das Herausrutschen aus dem Schraubenprofil. Das Programm umfasst die gängigen Abtriebe und Größen. Für den Einsatz unter extremen Bedingungen gibt es ein Modell mit durchgehender Klinge und Schlagkappe. Die VDE-Serie ist im Wasserbad bei 10.000 Volt stückgeprüft und garantiert nach Herstellerangaben absolute Sicherheit bei Arbeiten bis 1.000 Volt Wechselspannung. Der Vertrieb erfolgt über den Fachhandel. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Manoskop 714

Manoskop: Richtig angezogen

Der Wuppertaler Werkzeugspezialist Stahlwille hat die Palette seiner Drehmomentwerkzeuge erweitert. Im Manoskop 714 vereint der Hersteller die Vorteile seiner elektromechanischen Drehmomentschlüssel und seiner präzisen Drehwinkelwerkzeuge mit einer...

mehr...

Drehmomentwerkzeug

Anzug in Kombination

Im neuen Manoskop 714 vereint Stahlwille die Vorteile eines elektromechanischen Drehmomentschlüssels und eines präzisen Drehwinkelwerkzeugs mit einer komfortablen Softwarelösung zur Konfiguration und Benutzerverwaltung.

mehr...
Anzeige