Schnellmontagesystem

Per Schnellmontage sicher befestigt

Das Schnellmontagesystem Polystic der Gebr. Titgemeyer ist eine Kombination aus Kunststoffelementen als Befestigungslösung und Schweißbolzen. Das System eignet sich für die einfache, schnelle und dennoch sichere Befestigung von Kabeln, Leitungen und anderen Komponenten. Es bietet dem Anwender außer einer großen Bandbreite an Befestigungsmöglichkeiten weitere Vorteile: Es handelt sich um eine lochlose Befestigung; für die Verarbeitung ist daher eine einseitige Zugänglichkeit ausreichend. Die Befestigung des Grundhalteelements Schweißbolzen ist in Sekunden erledigt. Ebenso schnell erfolgt die Endbefestigung der Kunststoffelemente durch einfaches Aufdrücken, Aufschlagen oder Aufdrehen. Es entsteht immer eine selbsthemmende sichere Befestigung, die jedoch zerstörungsfrei demontierbar bleibt. Bei den Schraubbefestigungen werden zusätzliche Sicherungsmittel wie Zahnscheiben oder Federringe ebenso überflüssig wie eine Drehmomentkontrolle. Der überlackierbare Schweißbolzen mit Tannenbaumgewinde schafft zusammen mit dem aufgesetzten Kunststoffelement eine korrosionsstabile Befestigung. Die Kunststoffelemente bestehen aus den Materialien Polyamid oder Polyacetal. Zur Verarbeitung der Schweißbolzen stehen geeignete Schweißgeräte sowohl für den manuellen wie auch für den automatisierten Einsatz bereit, bei Bedarf auch Anlagen mit integrierter Parameterkontrolle. Für sicherheitsrelevante Befestigungen ergeben sich damit umfassende Qualitätssicherungsmöglichkeiten. rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Blindnietschrauben

Gleichzeitig nieten und schrauben

Mit der Blindnietschraube Tibolt von Titgemeyer lassen sich dünnwandige Profile, Bleche und Hohlkörper vernieten und gleichzeitig mit einem Gewindebolzen versehen. Er ist für Befestigungen weiterer Bauteile mit üblichen Muttern nutzbar.

mehr...

Blindnietmuttern

Montieren mit Blindnietmuttern

Die Blindnietmutter RIV-TI der Gebr. Titgemeyer soll ein Bauteil mit einem Gewindeträger ausstatten, beispielsweise um in dünnes Material ein Gewinde einbringen oder um Oberflächenbehandlungen im Prozessablauf vorziehen zu können.

mehr...
Anzeige

Schraubstrategie

Kunststoff fügen

Die Kunststoffdirektverschraubung hat sich im Bereich der mechanischen Verbindungstechnik bewährt und wird seit mehr als 30 Jahren erfolgreich eingesetzt. Verschraubungen in Kunststoff bekommen Anwender mit dem Koala-Verfahren von Desoutter in den...

mehr...
Anzeige

Produktion

Bearbeitung auf engem Raum

Bei den Bearbeitungszentren der Forte-65-Baureihe von Hedelius handelt es sich um Drei-Achs-Bearbeitungszentren mit großen Verfahrwegen bei kompakter Bauweise. Die Maschinen eignen sich durch Stabilität und Leistung für den Werkzeug- und Formenbau...

mehr...