Schaltschränke

Schalten in Reihe

Die seitlich anreihbaren Wandschaltschränke der Serie MIC von Lohmeier lassen sich kombinieren und ermöglichen dank seitlich offener Gehäuse eine Schrank-zu-Schrank-Verdrahtung. Sie können beispielsweise als maschinenintegrierte Schaltschränke eingesetzt werden: In diesem Fall werden sie direkt in Produktionsanlagen installiert und machen so klassische zentrale Schaltschrankinstallationen überflüssig. Das spart Kabelmaterial und vermindert die Einbaukosten, da mindestens eine Klemmstelle entfällt. Ab Werk sind Standardabmessungen mit 600 Millimeter Höhe, 400 Millimeter Tiefe und variierender Breite in vier Größen zwischen 600 und 1.200 Millimeter vorgesehen. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

A-TEC Module

Einhängen und anschließen

Denken in Funktionen – statt in Einzelteilen. So macht es nach eigenen Angaben LQ Mechatronik-Systeme. Tatsächlich benötig der modulare Schaltschrank dank innovativer Steuerungsmodule bis zu 90 Prozent weniger Bauteile und keine komplizierte...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Werk in Haiger

Rittal produziert in der Smart Factory

Rittal setzt in seinem neuen Werk auf Industrie 4.0. Im mittelhessischen Haiger wurde mit 250 Millionen Euro die größte Investition der Firmengeschichte getätigt. Zur Einführung der neuen AX-Kompaktschaltschränke und KX-Kleingehäuse baut das...

mehr...