Montagetechnik

Druckprüfung an Faserverbundwerkstoffen

Der Ringversuch zur Druckprüfung an Faserverbundwerkstoffen wird voraussichtlich einer der umfangreichsten seiner Art werden.

Ziel ist die Bewertung des Labors im Rahmen der Eignungsprüfung und das Erzeugen von Ringversuchsdaten zum Verfahrensvergleich der unterschiedlichen Prüfmethoden und -werkzeuge. Dieser Ringversuch zur Druckprüfung an Faserverbundwerkstoffen wird voraussichtlich einer der umfangreichsten seiner Art werden. Er umfasst drei Prüfmethoden: Die stirnseitige Krafteinleitung, die kraftschlüssige Krafteinleitung und eine Methode mit kombinierter Krafteinleitung, wie sie üblicherweise bei höheren Kräften erforderlich ist. Nach Beendigung der Einschreibungsphase im November 2010 werden die Probekörper hergestellt und versendet, so dass die Prüfungen im April 2011 abgeschlossen werden können. Die Teilnahme an diesem Ringversuch ist kostenpflichtig; Kontakt zur Aufnahme in die Verteilerliste und für weitere Informationen: helmut.fahrenholz@zwick.de. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Arbeitsplatzsysteme

Mit dem Arbeitsplatz unterwegs

Der mobile Arbeitsplatz Max 300 von Bartels besteht aus einem Grundgestell mit Tischplatte, einem Auszug sowie Ablage und einem Batteriefach. Zwei Ablageflächen bieten Platz für Dokumente, Handhelds oder andere Arbeitsmaterialien.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige