Nutzentrenner

Nutzentrenner jetzt noch schneller

IPTE hat für unterschiedliche Anwendungen jeweils passende Nutzentrenner im Produktprogramm. Je nach Produktmix, zu produzierender Stückzahl und Automatisierungsgrad lässt sich jeder Nutzentrenner mit etlichen Optionen individuell an Kundenanforderungen anpassen. Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung und weitere Verbesserung der Gerätekonzepte ist es den Entwicklern gelungen, die Trenngeschwindigkeit bei den Modellen SpeedRouter, FlexRouter und TopRouter um 30 Prozent zu steigern. Erzielt wird die Leistungssteigerung durch verbesserte und leistungsstärkere Achsensysteme. Mit dem Speed- Router realisiert der Hersteller bereits seit 1998 in-line-fähige und flexible Anlagen, die alle Forderungen an zuverlässiges und stressfreies Trennen von Leiterplatten-Mehrfachnutzen erfüllen. Je nach Nutzen-Layout stehen das Sägen und Fräsen als Trennverfahren zur Auswahl. Zudem steht die Kombination aus beiden Verfahren zur Verfügung. Der FlexRouter ist für Einsätze mit mittlerer bis hoher Produktions-Quantität und hoher Produkt-Diversifikation entwickelt worden. Er ist komplett in-line-fähig. Er trennt die Leiterplatten mit einem oder zwei präzisen Fräsern von der Unterseite her. Die Nutzen werden im Transportband geklemmt, während die Einzelboards von Greifsystemen gehalten und abtransportiert werden. Bei Bedarf können vorab für den eigentlichen Trennvorgang Löcher oder Schlitze als Fixierungsmöglichkeiten gefräst werden. Nicht immer sind die Serien so groß, dass eine in-line-Produktion und damit eine Trennung mit automatischer Zu- und Abfuhr möglich ist. Vielfach ist der Produktmix zu groß für eine automatische Lösung. Für diese Anwendungen bietet der Hersteller mit dem off-line-Modell TopRouter eine preisgünstige Alternative. Auch diese Maschinen können mit Säge, Fräse oder einer Kombination beider Trennverfahren ausgestattet sein. Zu einer weiteren Reduzierung der Trennzeit ist eine zweite Frässpindel einbaubar. Für das weitere Handling der vereinzelten Bausteine – von der Beseitigung des Reststaubes über Tests bis zur Verpackung hat der Hersteller schlüsselfertige Komplettsysteme im Angebot. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Montagelinie

Batterien gehen durchs U

Für die Produktion von Hochleistungsbatterien, die in einem modernen Elektrofahrzeug eingesetzt werden, hat IPTE/Prodel eine automatisierte Montagelinie ausgeliefert. Gefertigt wird ein Polymer-Ionen-Batteriepack, das aus zwei Teilen besteht und...

mehr...

Servopresse

Programmierter Druck

Die wirtschaftliche Realisierung automatisierter maschineller Montage- und Fügearbeiten wird für immer mehr Unternehmen zu einem entscheidenden Faktor. Elektrisch angetriebene Spindelpressen sind dabei bezüglich ihrer Steuerungsmöglichkeiten und...

mehr...
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...
Anzeige

Werkstückträger

Prozess verbessert

Mit Weidezaun-Technik lassen sich Elefanten in Zaum halten und Schafherden vor Wölfen schützen. Solche Lösungen gehören zum regulären Angebot der Firma Horizont. Für die effiziente Fertigung hat das Unternehmen im hessischen Korbach seine Prozesse...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...