Montagetechnik

Mit einem „Clic“

sich auf häufig wechselnde Produktserien einzustellen – das wäre doch eine feine Sache. Doch was manchem noch als Vision erscheinen mag, wurde von der schweizerischen Feintool Automation bereits in die Praxis umgesetzt. „clictec“ heißt das Prinzip, das die Rationalisierung in der Montage deutlich voranbringt: Montagemodule, Handling- und Zuführeinheiten sind nicht mehr fest mit dem Grundsystem verschraubt. Sie werden einfach eingeklickt und sitzen im Handumdrehen.

So lassen sich Änderungen in der Montagefolge einfach und schnell vornehmen. Der Aufwand für den Aufbau und die Umrüstung der Maschine ist äußerst gering und verkürzt sich auf einen Bruchteil der sonst benötigten Zeit. Spezialwerkzeuge für das Auswechseln der Module gehören der Vergangenheit an. Das neue Modul wird mit einem Griff exakt positioniert und von der Steuer-Software automatisch erkannt. Auch bei 70 Takten pro Minute arbeitet das clictec-Befestigungssystem exakt – mit einer Wiederholgenauigkeit von ± 0,02 Millimeter.

Mit der clictec-Technik liefert der Hersteller ein Längstransfersystem und einen Rundtaktautomaten. Außerdem bietet er Sondermaschinen nach speziellen Bauteil- und Kundenanforderungen an. Weitere Informationen dazu enthält die ausführliche 20-seitige Firmenschrift „Flexible Automations-Systeme“, die Sie sich kommen lassen sollten. rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bearbeitungszentrum

Zweite Generation am Start

Der Schweizer Werkzeugmaschinenhersteller Reiden Technik behauptet sich seit Jahren mit der Reiden RX10 auf dem internationalen Markt. Mit bemerkenswerten Optionen, etwa der patentierten Doppelantriebsspindel „DDT“, reagiert das Unternehmen...

mehr...
Anzeige

Offene Steuerungstechnik für die Intralogistik

Als Spezialist für PC-based Control zeigt Beckhoff auf der LogiMat, wie Logistikanwender mit einer offen konzipierten Automationsplattform noch flexibler auf Markttrends reagieren und Logistikabläufe optimieren können. Mit den modularen und skalierbaren Automatisierungs- und Antriebstechnikkomponenten lassen sich auch komplexeste Intralogistikszenarien umsetzen.

mehr...
Anzeige

Bedienbarkeit

Die Universelle neu aufgelegt

Werkzeugfräsmaschine. Die Volz FUS 32-Servo ist eine universelle Werkzeugfräsmaschine der neusten Generation aus dem Hause Volz. Das neue Maschinenkonzept aus Deutschland basiert auf der Euro-Mill FUS 32 und wird auf der Intec präsentiert.

mehr...

Prüfanlage

Modular und fertig

Schlüsselfertige Komplettanlagen liefert auch Hirata Engineering Europe. Ein Beispiel ist eine Automatisierungsanlage für einen Anbieter von Elektronikbauteilen für die Automobilindustrie.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

IFOY Nominee - TORWEGGE auf der Intec in Leipzig
Ein guter Start ins Jahr für den Intralogistik-Spezialisten. Das Unternehmen TORWEGGE wurde mit dem FTS Manipula-TORsten für den IFOY Award nominiert. Das Basisfahrzeug TORsten wird auf der Intec in Leipzig zu sehen sein. Außerdem wird ein Querschnitt des Komponenten-Portfolios in Halle 3 an Stand F34 präsentiert.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Ergonomische Packarbeitsplätze von Treston bieten maßgeschneiderte und effiziente Lösungen für den Einsatz in Versand und Logistik. Wir stellen aus: Besuchen Sie uns auf der LogiMAT in Stuttgart vom 19. – 21. Februar 2019, Halle 5, Stand F41.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Schraub- und Zuführtechnik

Prozesssichere Montage

Industrielle Montageanlagen aus der Schraub- und Zuführtechnik bestehen aus diversen komplexen Komponenten, die perfekt zusammenspielen müssen. Um Schnittstellenprobleme zu vermeiden, bietet Deprag Schulz Systembestandteile aus einer Hand an.

mehr...

Akkuschrauber

Schrauben mit Dokumentation

In der Instandsetzung von Maschinen ist hohe Präzision und oft auch genaue Dokumenta-tion erforderlich. Der Hochmoment-Akkuschrauber LDA-EC der neuen Generation ist eine 1-Gang-Maschine für den Drehmomentbereich 500 bis 13.000 Newtonmeter.

mehr...