Montageautomation

Produktions-Partner

Flexible Montage- und Transferanlagen für Vielfalt und Veränderungen
Beispiel einer verketteteten Anlage von Paro: Einzelne Stationen unterschiedlicher Prozesse werden zu einer Montageline verbunden.
Wenn es darum geht, anspruchsvolle Montage- oder Handling-Automatisierungsaufgaben zu lösen, empfiehlt sich Paro als kompetenter Partner.

Vertrauen, Begeisterung, Sicherheit, und Vielfalt – auf diese Säulen stellt das schweizerische Unternehmen Paro seine Arbeit. Der Spezialist für Automationsanlagen und massgeschneiderte Systemlösungen nutzt modernste Tools zur Entwicklung zuverlässiger und überzeugender Lösungen. Komplexe Probleme sehen die Mitarbeiter als reizvolle Herausforderung dafür, einfache und praxisgerechte Lösungen zu entwickeln. Inhouse sind alle Kernkompetenzen unter einem Dach vereint: Projektmanagement, Konstruktion, Steuerungstechnik, Fabrikation, Montage und Inbetriebsetzung. Sämtliche Entwicklungsschritte erfolgen bei der Subinger Firma in Absprache mit dem Kunden – Partnerschaft wird hier groß geschrieben.

Die Ingenieure sind vertraut mit den unterschiedlichsten Prozessen der Produktionstechnik und wissen, wie diese in eine Montagelinie zu integrieren sind. Das Fügen, Verstemmen, Klipsen, Verpressen, Nieten, Schrauben, Schweißen, Kleben, Löten, Beschriften, Etikettieren, Prüfen und Dosieren gehört zum Know-how der Firma ebenso wie die Bildverarbeitung, das Federwickeln, Verpacken, Stanzen und Umformen. Die Mehrzahl der realisierten Anwendungen befindet sich in einem Leistungsbereich von fünf bis 40 Teilen pro Minute. Zum Portfolio gehören Montageanlagen für kleinste Mikrokomponenten bis Baugruppen mit einem Gewicht von zehn Kilogramm. Auch für Reinraumanwendungen fertigt das Unternehmen entsprechende Anlagen.
Zur Kernkompetenz des Subinger Anbieters zählen auch Transfersysteme. Durch ihre Modularität können Anlagen jederzeit ergänzt oder modifiziert werden. Auf diese Weise kann der Anwender auf eine wachsende oder sich verändernde Produktion stets schnell und einfach reagieren. PR/pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Montagelinien

1.400 Varianten, eine Linie

I4.0-Montagelinie. Mit einer Montagelinie von Bosch Rexroth fertigt SFB Hydraulikventile um 20 Prozent produktiver. Ein digitales Assistenzsystem begleitet die Werker durch den kompletten Montageprozess, reduziert Fehler und erhöht die Produktivität.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Autosynchrone Werkerführung

Immer in Bewegung

In Stuttgart präsentiert iie unter ihrer Produktmarke "Computer Aided Works" die aktuellste Generation ihrer Autosynchronen Werkerführung. Sie führt die Mitarbeiter Schritt für Schritt prozesssicher durch die Montage. Komplexe Montagevorgänge werden...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Management

Atlas Copco: Felle neuer Geschäftsführer

Erik Felle ist seit dem 1. September Geschäftsführer der Atlas Copco IAS in Bretten. Er übernimmt die Position von Jürgen Dennig, der nun als Vice President Electronics in der IAS-Division weltweit die Geschäfte im Segment Elektronik verantwortet.

mehr...