Montage

Als „Längstakter“

in Linearbauweise führt dieser Hersteller seine Montageautomaten aus, wie auf unserem Bild deutlich zu sehen ist. Diese Bauweise bietet einleuchtende Vorteile wie zum Beispiel einen übersichtlichen Materialfluss, die klare Trennung von Bedien- und Zuführbereich sowie eine große Anzahl von Arbeitsstationen. So sind bis zu 65 aufeinander folgende Arbeitsschritte möglich. Außerdem lassen sich einzelne Arbeitsstationen einfach einfügen oder verschieben.

Das „Rückgrad“ des Montageautomaten ist die Königswelle mit den einzelnen Kurven, die 220 Takte in der Minute ermöglichen. Ein Indexsystem stellt sicher, dass die Werkstückaufnahmen exakt fixiert werden. Bis zu zehn Meter kann der Automat lang sein; Positioniergenauigkeit ± 0,02 Millimeter. In kürzester Zeit können komplette Stationen umgerüstet werden.

Auf der Basis von standardisierten Einzelmodulen entsteht jedes Montagesystem als maßgeschneiderte Lösung, die individuell auf das jeweilige Produkt zugeschnitten wird. Dabei sind über die reine Montage hinaus auch weitere Funktionen möglich wie Befüllen, Bedrucken, Ultraschweißen und mehr. Die Bandbreite der Montageprodukte ist beachtlich. Sie reicht von der Kosmetikpumpe über die Schnellkupplung für die Kraftstoffleitung im Auto bis zu hochwertigen medizinisch-technischen Produkten.rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automotive Assembly

Linear ans Ziel

Der Vorteile von längs getakteten Montageautomaten liegt laut Müller und Kurtz im übersichtlichen Materialfluss, der klaren Trennung von Bedien- und Zuführbereich sowie der Möglichkeit, eine große Anzahl von Arbeitsstationen pro Automat zu...

mehr...

Fördertechnik

Zur richtigen Zeit

am richtigen Platz und genau positioniert müssen die Teile verfügbar sein, wenn die Fertigung funktionieren soll. Mit seinen Zuführsystemen trägt dieser Hersteller dazu bei, dass es auch so ist. Das beginnt mit dem Bevorraten, für das er...

mehr...
Anzeige

Schraubstrategie

Kunststoff fügen

Die Kunststoffdirektverschraubung hat sich im Bereich der mechanischen Verbindungstechnik bewährt und wird seit mehr als 30 Jahren erfolgreich eingesetzt. Verschraubungen in Kunststoff bekommen Anwender mit dem Koala-Verfahren von Desoutter in den...

mehr...