handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Handhabung> Montagetechnik> Breite Handhabungspalette aus wenigen Basismodulen

Produktions- und MontageautomatisierungMotek: Smarte Lösungen für die manuelle Montage

Motek-2017-Bott

Variantenvielfalt, kleinere Stückzahlen und kürzere Produktzyklen machen es nötig, Werker bei der manuellen Montage zu unterstützen. Etwa mit Datenbrillen und Pick-by-Light-Systemen. Smarte Lösungen und intelligente Systeme nicht nur für die manuelle Montage werden auf der Motek zu sehen sein.

…mehr

Montage-AutomatisierungBreite Handhabungspalette aus wenigen Basismodulen

sep
sep
sep
sep
Montage-Automatisierung: Breite Handhabungspalette aus wenigen Basismodulen

Zum umfassenden Handhabungsmodul-Baukasten von Afag gehören pneumatische und elektrische Linear- und Handhabungsmodule, Portal- und Auslegerachsen, Schwenk- und Rotationsmodule sowie Greifmodule. Zubehör wie Zwischenanschläge und zum rationellen Aufbau von ein- bis mehrachsigen Handhabungssystemen ergänzen das Programm. Dabei deckt man mit wenigen Grundmodellen möglichst viele Anwendungsfälle ab. Bei der Entwicklung der Achsenfamilie hat man sich schrittweise von der Nutzlast hin zur schweren Basisachse bewegt. So wurde zunächst die kompakte und leichte SA-Spindelachse eingeführt, gefolgt vom hochdynamischen OZ-Omegazahnriemenausleger bis zu den Portalachsen. Das Achsenprogramm umfasst Portallösungen mit Einzel- und Doppelführung, Zahnriemen- und Spindelausleger in zwei oder drei Baugrößen. Die Nutzlasten bei den Doppelportalachsen reichen bis 100 Kilogramm bei Hüben bis 3.000 Millimeter. Die Zahnriemenausleger haben Hübe bis 1.000 Millimeter und nehmen Lasten bis zwölf Kilogramm auf. Die Spindelausleger arbeiten bei Hüben bis 300 Millimeter mit Lasten bis sechs Kilogramm. Der Trend zu größeren Lasten bei den Grundmodulen ist auf höhere Dynamik-, Geschwindigkeits- und Genauigkeitsanforderungen zurückzuführen. Daneben werden immer mehr mehrachsige und damit multifunktionale Handhabungssysteme eingesetzt, die beispielsweise auf einer kompakten Portalachse aufgebaut sind. Mit den Zahnriemenauslegern lassen sich Handhabungssysteme für Produktions-, Montage- und Prüfaufgaben verwirklichen. Sie liegen in zwei Baugrößen mit Hüben bis 600 bis 1000 Millimetern und für Lasten bis acht oder zwölf Kilogramm vor. Je nach Ablaufdynamik sind auch deutlich höhere Werte möglich. Die Zahnriemenausleger sind als steife Aluprofil-Konstruktion konzipiert, haben eine massive Doppelführung und einen breiten Zahnriemen sowie einen kräftigen Motor. Dazu gibt es eine leistungsfähige Steuerung samt aller Schnittstellen für die einfache Einbindung in die übergeordnete Steuerung. rm

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: Motek: Afag und Cadenas kooperieren

NewsMotek: Afag und Cadenas kooperieren

Afag und Cadenas setzen ihre Messekooperation fort: Der Auftritt der Afag Automation AG auf der diesjährigen Motek in Halle 3 wird wieder zum Eyecatcher.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

RWTH Aachen WZL Thomas_Bergs

RWTH AachenWZL: Thomas Bergs folgt auf Fritz Klocke

Nach 23 Jahren hat Professor Dr. Fritz Klocke die Leitung des Lehrstuhls für Technologie der Fertigungsverfahren am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen zum 1. Juni 2018 an Prof. Dr. Thomas Bergs übergeben.

…mehr
LFS-Band

StaufördererSicher gepuffert

Bestückung von Automationszellen. Tünkers hat den LFS-Stauförderer entwickelt, der mit einem Reibschluss im Bereich der Umlenkung funktioniert und damit Werkersicherheit ohne Schutzumhausung gewährleistet.

…mehr
Arbeitszelle MAP242236

Montage-ArbeitszellenExakt aufeinander abgestimmt

Von der Vormontage bis zum Palettieren: Martinmechanic setzt für das Umspritzen elektronischer Bauteile in fünf exakt aufeinander abgestimmten Arbeitszellen neun Roboter ein.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige