Montagetechnik

„Jede Lösung ein Unikat“

schreibt dieser Hersteller von individuellen Montage- und Prüfsystemen in seinem Prospekt. Er konzipiert und baut nämlich Einzelstücke, die exakt auf die Zuführ-, Bearbeitungs- und Montageaufgaben des Kunden zugeschnitten sind: Mit Werkstückträger-, Umlauf- und Palettiersystemen, Montage- und Prüfanlagen, Linear- und Robotereinheiten. Und mit modularen Steuerungssystemen, die flexibel Programmanpassungen oder -änderungen gewährleisten.

Wie das abläuft? Sie haben eine Idee einer ganz speziellen Automationslösung und tragen diese dem Hersteller vor. Dieser konzipiert, entwickelt und baut Ihnen diese auf der Basis eines durchdachten Baukastensystems mit erprobten Modulen. Das kann sowohl eine Einzellösung für bestehende Anlagen als auch eine völlig neue Anlagenkombination sein. Das Unternehmen berücksichtigt dabei auch wirtschaftliche und ökologische Faktoren, wie Rohstoffverbrauch und Emissionsmengen. Mit 120 versierten Spezialisten, besten Komponenten und einer hoch entwickelten Qualitätssicherung bietet es ein ganzheitliches Konzept an. Lassen Sie sich doch einfach seine Unterlagen kommen. rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automotive Assembly

Alle 15 Sekunden

läuft ein elektrisches Servolenkgetriebe für den derzeitigen VW Golf vom Band einer Montageanlage, die Arau für den Getriebehersteller ZF Lenksysteme gebaut hat. Auf mehr als 120 Metern Länge bewegen sich im Rahmen eines Transfersystems...

mehr...

Handhabungstechnik

Ordnung muss sein

und das berühmte „schöpferische Chaos“ können wir in der Produktionstechnik wirklich nicht gebrauchen. Statt windschiefer Kisten und Kästen haben sich inzwischen die Transport- beziehungsweise Systempaletten und die Kleinladungsträger...

mehr...
Anzeige

Ein HMI-Meilenstein:

Der High-Performance-Taster

Der neue CANEO series10 von CAPTRON überzeugt durch Sensor Fusion Technology und sein weiterentwickeltes kapazitives Messprinzip. Er ist frei programmierbar (IO-Link) und einzigartig durch sein Design- und Funktionskonzept.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Design4AM-Projekt

Siemens: 3D-Druck für die Raumfahrt

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) hat Siemens Digital Industries Software und Sonaca damit beauftragt, Applikationen für die Konstruktion von Teilen in der Luft- und Raumfahrt zu entwickeln, die in additiver Fertigung aus Metall hergestellt...

mehr...