Montage- und Lasersysteme

Für anspruchsvolle Montage

Laserbearbeitung auf dem neusten Stand
Vollautomatische Montage- und Laseranlage
Die Chemnitzer Firma Sitec ist ein Sondermaschinenbauer für diverse Branchen. Sie plant, entwickelt und realisiert flexible Montage- und Lasersysteme, CNC-Laserbearbeitungszentren, Anlagen zur elektrochemischen Metallbearbeitung und fertigt Systemkomponenten in Klein- und Großserie für die Automobilzulieferindustrie.

Rasante Innovationen und die damit verbundenen kürzeren Produktlebenszyklen erfordern auch von Anlagenherstellern die beständige Entwicklung ihrer Produkte und Technologien. Dieser Aufgabe sieht sich die Firma Sitec mit ihrem Know-how gewachsen. Zu Ihren Kunden gehören Hersteller von Diesel- und Benzin-Einspritzsystemen, die ihre Komponenten in einer umfangreichen Typenvielfalt für den Einsatz im PKW anbieten. Die hohen Reinheitsanforderungen an die Produkte verlangen teilweise nach einer Montage im Reinraum. Aus der komplexen Funktion der herzustellenden Produkte ergeben sich anspruchsvolle Montageprozesse, etwa das Fügen von Bauteilen mit engen Toleranzen, die Realisierung von Funktionsmaßen im Montageprozess, Fügevorgänge mit Kraft-Weg-Überwachung, Schraubvorgänge mit Drehmoment-Drehwinkel-Überwachung sowie durchgängige Prozessüberwachung und Prozessdatenerfassung. Der in Chemnitz entwickelte Systembaukasten Variomodul eignet sich für die Umsetzung dieser unterschiedlichen Prozesse, Varianten und Stückzahlen. Standardisierte Grund- und Ausrüstungsmodule mit definierten Schnittstellen für Steuerung und Materialfluss schaffen dabei ein hohes Maß an Planungssicherheit.

Anzeige

Eine wesentliche Kompetenz der Chemnitzer liegt in der Entwicklung und Realisierung von CNC-Laserbearbeitungsanlagen. Dabei kommen je nach Anwendungsfall hochwertige Laserquellen zum Einsatz, beispielsweise Faser- oder Scheibenlaser. Durch die intensive Zusammenarbeit mit namhaften Laserquellenherstellern sowie Partnern aus Industrie und Forschung erprobt und optimiert die Firma Technologien zur Laserbearbeitung nach technologischen und konstruktiven Vorgaben. In einer innovativen Produktlinie setzt das sächsische Unternehmen diese Technologien in flexiblen CNC- Laserbearbeitungszentren ein. Genauigkeiten bis zwei Mikrometer sind kennzeichnend für diese Serienmaschinen. Das Unternehmen realisiert Lasersonderanlagen und integriert verstärkt diese Technologie in komplexe Montagesysteme. Die im Variomodul eingesetzten Lasermodule sind dabei so flexibel, dass sich räumliche Parameter – etwa Schweißkonturen oder verfahrenstechnische Parameter – jederzeit variieren lassen. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schraubstrategie

Kunststoff fügen

Die Kunststoffdirektverschraubung hat sich im Bereich der mechanischen Verbindungstechnik bewährt und wird seit mehr als 30 Jahren erfolgreich eingesetzt. Verschraubungen in Kunststoff bekommen Anwender mit dem Koala-Verfahren von Desoutter in den...

mehr...
Anzeige

Produktion

Bearbeitung auf engem Raum

Bei den Bearbeitungszentren der Forte-65-Baureihe von Hedelius handelt es sich um Drei-Achs-Bearbeitungszentren mit großen Verfahrwegen bei kompakter Bauweise. Die Maschinen eignen sich durch Stabilität und Leistung für den Werkzeug- und Formenbau...

mehr...