MicRohCell compact

Kein Widerspruch

Wirtschaftliche Mikromontage bei hoher Produkt- und Typenvielfalt
Die MicRohCell_compact: Die Standardplattform für die Mikromontage. (Foto: Rohwedder)
Wesentliche Herausforderungen für die Mikromontagesysteme sind die sichere Handhabung kleinster Teile, eine hohe Fügepräzision sowie die einfache Integration von Prozessen. Vielfach verhindert die geringe Jahresstückzahl eine wirtschaftliche Automatisierung. Die ist allerdings notwendig, um den Qualitätsanforderungen an das Produkt gerecht zu werden.

Ziel muss daher die Nutzung von Mikromontagesystemen für eine Vielzahl von Produkten sein. Das bedeutet einen hohen Wiederverwendungsgrad aller Mikromontagesysteme und geringe Umrüstzeiten. Denn aus langen Umrüstzeiten resultierende Maschinenstillstände sind das Aus für jede wirtschaftliche Produktion.

Die modularen Mikromontagesysteme MicRohCell von Rohwedder sind halb- oder vollautomatische Montagezellen für elektronische, mikromechanische und mechatronische Baugruppen. Die modulare Ausstattung der Zellen mit integrierter Steuerung sowie die Kombination von Zellen ermöglichen eine flexible Anpassung der Anlagengröße und Produktionskapazität sowie des Automatisierungsgrades vom halb-automatischen Einzelarbeitsplatz (als „Mikrofabrik“) bis hin zur vollautomatischen Fertigungslinie. Durch wechselbare Montageplatten (MicRohFlex) kann eine Zelle in wenigen Minuten auf ein anderes Produkt umgerüstet werden.

Anzeige

Die Basiszelle umfasst ein Portal-Achssystem, ein Bildverarbeitungssystem zur Bauteilpositionierung und Prozessüberwachung sowie eine integrierte Steuerung. Das hochpräzise XY-Granit-Gantry ist mit Linearantrieben und zwei Z-Achsen ausgeführt. Eine Z-Achse ist zusätzlich mit einer Drehachse zur Aufnahme von mechanischen und Vakuumgreifern versehen. Die Achsen erreichen eine Geschwindigkeit bis ein Meter pro Sekunde, eine Beschleunigung bis zehn Meter pro Quadratsekunde (Z-Achsen bis 20 Meter pro Quadratsekunde) bei einer Positioniergenauigkeit von plus/minus zwei Mikrometer. PR/pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bearbeitungszentrum

Zweite Generation am Start

Der Schweizer Werkzeugmaschinenhersteller Reiden Technik behauptet sich seit Jahren mit der Reiden RX10 auf dem internationalen Markt. Mit bemerkenswerten Optionen, etwa der patentierten Doppelantriebsspindel „DDT“, reagiert das Unternehmen...

mehr...

Bedienbarkeit

Die Universelle neu aufgelegt

Werkzeugfräsmaschine. Die Volz FUS 32-Servo ist eine universelle Werkzeugfräsmaschine der neusten Generation aus dem Hause Volz. Das neue Maschinenkonzept aus Deutschland basiert auf der Euro-Mill FUS 32 und wird auf der Intec präsentiert.

mehr...
Anzeige

Prüfanlage

Modular und fertig

Schlüsselfertige Komplettanlagen liefert auch Hirata Engineering Europe. Ein Beispiel ist eine Automatisierungsanlage für einen Anbieter von Elektronikbauteilen für die Automobilindustrie.

mehr...

Schraub- und Zuführtechnik

Prozesssichere Montage

Industrielle Montageanlagen aus der Schraub- und Zuführtechnik bestehen aus diversen komplexen Komponenten, die perfekt zusammenspielen müssen. Um Schnittstellenprobleme zu vermeiden, bietet Deprag Schulz Systembestandteile aus einer Hand an.

mehr...

Akkuschrauber

Schrauben mit Dokumentation

In der Instandsetzung von Maschinen ist hohe Präzision und oft auch genaue Dokumenta-tion erforderlich. Der Hochmoment-Akkuschrauber LDA-EC der neuen Generation ist eine 1-Gang-Maschine für den Drehmomentbereich 500 bis 13.000 Newtonmeter.

mehr...

Betriebseinrichtungen

Ordnung muss sein

Bott entwickelt und produziert Betriebseinrichtungen. Dabei ist die Betriebseinrichtung Cubio auf Tätigkeiten und Abläufe in Servicewerkstätten abgestimmt. Sie soll eine übersichtliche Ordnung und Funktionalität der Einrichtung gewährleisten.

mehr...