Mess- und Stuffingmaschine

Maßarbeit bei Kat-Montage

Mit einer kombinierten Mess- und Stuffing-Maschine des Sondermaschinenbauers Richter lassen sich Katalysatoren präzise montieren. Bislang wurden toleranzbedingte Unterschiede in der Montage durch Matten zwischen Monolith und Mantel ausgeglichen. Mit seinem System will der Hersteller aus Konken diesen Prozess nun optimieren. Die Sondermaschine erledigt das Messen, Kalibrieren und den Stuffing-Prozess in einem Durchgang. Der Nutzer legt die zu vermessenden Innenteile per Hand in die Messmaschine. Er muss sie nicht genau positionieren, weil das System Ungenauigkeiten unabhängig von der Geometrie ausgleicht. Ein Lasersystem vermisst das Teil dann auf 0,1 Millimeter genau und übermittelt die Werte an die Kalibriermaschine, die das Rohr entsprechend verformt. Das System stellt dabei sicher, dass das geforderte Spaltmaß eingehalten wird. Anschließend schiebt die Stuffing-Maschine die Innenteile mit einer Einpresskraft bis 100 Kilonewton in den Mantel. Das System der Pfälzer Firma dokumentiert alle Arbeitschritte und legt die für die Rückverfolgbarkeit nötigen Informationen in einer Datenbank ab. Zu diesem Zweck enthält die Sondermaschine eine automatische Kennzeichnungsmaschine und mehrere Labelscanner. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige