Manuelle Produktionssysteme

Der Platz lebt

Manuelle Produktionssysteme für die flexible Montage
Ein Arbeitsplatz mit Kamerasystem aus dem Programm Manuelle Produktionssysteme. (Foto: Rexroth)
Binnen kurzem hat Rexroth eine Montagehalle für Elektronikkomponenten mit mehr als 200 anspruchsvollen Arbeitsplätzen aus dem Produktprogramm Manuelle Produktionssysteme ausgestattet.



Das Maß eines Arbeitsplatzes ist immer der Mensch, der daran sitzt. Ergonomie ist der Schlüssel zu konzentriertem, effizientem Arbeiten. Die Manuellen Produktionssysteme (MPS) von Rexroth sind aus dem Profilbaukasten und bewährten manuellen Arbeitssystemen nach streng ergonomischen und logistischen Gesichtspunkten entstanden. Sie basieren auf kompletten Funktionsmodulen, die sich in Plug-and-Play-Manier kombinieren lassen. Die Eigenschaften dieser Funktionsmodule wie Maße, Beschaffenheit oder Bauweise lassen sich in Parametern definieren. Das hat während der Konzeptphase die Anpassung der Arbeitsplätze an die Bedürfnisse der Mitarbeiter und die Belange der anspruchsvollen Montageaufgaben erleichtert. Ausgestattet mit Unterschränken, Ablagen, Beleuchtung und Energieversorgung können die Arbeitsplätze von der Fußstütze bis zur Bildschirmhalterung individuell ausgestattet werden. Auch für die Anforderungen an den Schutz ESD-gefährdeter Bauteilen lassen sich alle Arbeitsplätze entsprechend gestalten; hierfür hat der Anbieter eine große Auswahl an ESD- Komponenten auf Lager.

Anzeige

Die Bereitstellung für Strom und Druckluft sind mit Schnellkupplungen ausführbar, was wesentlich zur Flexibilität bei der Anordnung der Arbeitsplätze beiträgt. Je nach Produkt und Volumen können die Montagefolgen in Inselgruppen oder im klassischen Fließkonzept geordnet werden; MPS bietet die erforderliche Flexibilität. Die Montageplätze leben mit den Produkten, die darauf gefertigt werden. Ihre Veränderbarkeit überzeugt: Bei Umbauten sind nicht einmal mechanische Bearbeitungen wie Bohren oder Sägen notwendig. Durch die Aluminiumprofile ist die Integration und Kombination halb- oder vollautomatischer Prozesse einfach möglich. Außerdem hält die übrige MPS-Produktpalette Optionen für künftige Veränderungen auch hinsichtlich Teilezuführung und Arbeitsplatzverkettung offen.

MPS beinhaltet nicht nur Arbeitsplätze mit Zubehör, sondern auch Module zur Materialbereitstellung, etwa Regalsysteme, Materialwagen oder Greifbehälter sowie Komponenten für Materialfluss und Verkettung. Das Regalsystem Lean bietet neben variablen Abmessungen eine große Auswahl verschiedenster Fördermedien, was eine flexible Gestaltung der Materialbereitstellung ermöglicht. Es kann sowohl als Supermarktregal als auch zur Bereitstellung von Behältern direkt am Arbeitsplatz genutzt werden. Kerngedanke ist das Kanban-Prinzip zur Vermeidung hoher Materialbestände im Fertigungsfluss. Hier stehen für die Förderbahnen unter anderem farbige Rollen zur Verfügung, so dass Informationen über den Materialbestand durch Ampelfarben im gesamten Prozess unmittelbar sichtbar sind. Alternativ gibt es die Variante XLean, bestehend aus einem Stahlprofil und Rollen mit oder ohne Spurkranz.

Der Materialfluss zwischen Arbeitsplätzen sowie in Lager- und Kommissionierbereichen kann mit EcoFlow-Komponenten realisiert werden. Ein Grundprofil genügt zum Aufbau verschiedener Spurbreiten. Kurven erlauben das Anpassen der Förderstrecken an die Anordnung der Arbeitsplätze. Mit den individuell gestaltbaren Arbeitsplätzen, dem vielfältigen Regalsystem, dem EcoFlow-System zur manuellen Verkettung und dem umfangreichen Zubehörprogramm von MPS lassen sich komplette Fertigungs- und Montagelinien nach eigenem Standard und Lean-Production-Grundsätzen verwirklichen. PR/pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kartesische Kinematik

Hier kommt frischer Wind

Handling-Lösung. Bosch Rexroth zeigt ein Lösungspaket für kartesische Kinematik, das eine wirtschaftliche Industriesteuerung mit moderner Webtechnologie und sicherem Teachen per Standard-Tablet kombiniert.

mehr...

Bearbeitungszentrum

Zweite Generation am Start

Der Schweizer Werkzeugmaschinenhersteller Reiden Technik behauptet sich seit Jahren mit der Reiden RX10 auf dem internationalen Markt. Mit bemerkenswerten Optionen, etwa der patentierten Doppelantriebsspindel „DDT“, reagiert das Unternehmen...

mehr...
Anzeige

Bedienbarkeit

Die Universelle neu aufgelegt

Werkzeugfräsmaschine. Die Volz FUS 32-Servo ist eine universelle Werkzeugfräsmaschine der neusten Generation aus dem Hause Volz. Das neue Maschinenkonzept aus Deutschland basiert auf der Euro-Mill FUS 32 und wird auf der Intec präsentiert.

mehr...
Anzeige

Prüfanlage

Modular und fertig

Schlüsselfertige Komplettanlagen liefert auch Hirata Engineering Europe. Ein Beispiel ist eine Automatisierungsanlage für einen Anbieter von Elektronikbauteilen für die Automobilindustrie.

mehr...

Schraub- und Zuführtechnik

Prozesssichere Montage

Industrielle Montageanlagen aus der Schraub- und Zuführtechnik bestehen aus diversen komplexen Komponenten, die perfekt zusammenspielen müssen. Um Schnittstellenprobleme zu vermeiden, bietet Deprag Schulz Systembestandteile aus einer Hand an.

mehr...