Montage

Mehr Beweglichkeit

würde nicht nur manchem Mitmenschen gut anstehen. Auch Roboter können damit punkten, besonders bei der Pressenbedienung, der Handhabung von Druckguss- und Spritzgussmaschinen und beim Punktschweißen. Hier hat der neue Industrieroboter IRB 6650S von ABB gute Karten. Er greift nicht nur besonders weit und tief, sondern neigt sich auch komplett nach hinten, um Teile abzulegen oder Werkzeuge zu wechseln.

Den Sechsachs-Roboter gibt es in zwei Versionen: mit 3,5 Meter Reichweite und einer Handhabungskapazität von 125 Kilogramm sowie mit 3 Meter Reichweite und 200 Kilogramm Handhabungskapazität.

Bei der Bedienung von Pressen meistert er selbst extrem große Bleche, die er auch außerhalb des Pressenlinien-Transfers ablegen kann. Mit seinen guten Beschleunigungswerten reduziert er die Taktzeiten deutlich. Bei Druckguss- und Spritzgussmaschinen erlaubt der große Arbeitsbereich das problemlose Einsprühen der Formen und ein gutes Materialhandling. In der Materialhandhabung bearbeitet er, in erhöhter Position auf einer Verfahrachse montiert, dank seiner großen Reichweite doppelt so viele eingehende Förderer wie ein traditioneller Roboter. Und beim Punktschweißen erlaubt er eine kompaktere Bauweise der Schweißstationen und damit ein effizienteres Arbeiten.rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

FlexPicker IRB 360/1-1600

Größerer Aktionsradius

Der neue Roboter Flexpicker IRB 360/1-1600 von ABB vervollständigt die zweite Generation der Delta-Roboter des Herstellers und ist speziell für die High-Speed-Handhabung von Wafern und Zellen in der Solarproduktion konzipiert.

mehr...
Anzeige