Individuelle Einpresssysteme aus dem Baukasten

Baukasten für Pressen

Ein Presstechnik-Baukasten des Herstellers Tox Pressotechnik umfasst ein breites Standard-Programm an Pressen, C-Bügeln, pneumohydraulischen, elektrischen Antriebszylindern für Presskräfte zwischen 0,5 und 2.000 Kilonewton und Werkzeugaufnahmen. Der Nutzer kann mit dem Baukasten Standalone-Pressen, integrierte Pressen-Arbeitsplätze oder auch komplexe Produktions- und Montageeinrichtungen kostengünstig verwirklichen. Auch das Spektrum der umsetzbaren Bearbeitungsaufgaben ist beträchtlich: Clinchen, Stanzen, Ausklinken, Schneiden, Prägen, Verdichten, Pressen, um nur einige zu nennen. Bei der Firma Harting Applied Technologies haben die Weingartner jetzt beispielsweise ein kompaktes Einpresssystem für die Baugruppenmontage von Möbelbeschlägen aufgebaut. Es besteht aus einem C-Bügel, einem pneumohydraulischen Antriebszylinder, einem Setzkopf für die einzupressenden Stifte und der anschlussfertigen elektrischen Ausrüstung. Die Anlage setzt Stifte pro Möbelbeschlag schnell und sicher und presst sie ohne Ablegen des Werkstückes sukzessive ein. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Autosynchrone Werkerführung

Immer in Bewegung

In Stuttgart präsentiert iie unter ihrer Produktmarke "Computer Aided Works" die aktuellste Generation ihrer Autosynchronen Werkerführung. Sie führt die Mitarbeiter Schritt für Schritt prozesssicher durch die Montage. Komplexe Montagevorgänge werden...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Management

Atlas Copco: Felle neuer Geschäftsführer

Erik Felle ist seit dem 1. September Geschäftsführer der Atlas Copco IAS in Bretten. Er übernimmt die Position von Jürgen Dennig, der nun als Vice President Electronics in der IAS-Division weltweit die Geschäfte im Segment Elektronik verantwortet.

mehr...