Montage

Für die manuelle Montage

sind die Handschraubsysteme (Bild) dieses Schwarzwälder Herstellers besonders prädestiniert; aber auch in der Automation finden sie ihre Anwendung. Sie arbeiten im Drehmomentbereich von 0,05 bis 400 Ncm und haben eine Drehmoment-Wiederholgenauigkeit von zehn Prozent vom Endwert. Alle Schraubparameter sind programmierbar. Die Schrauben werden per Vakuum aufgenommen und in einem mehrstufigen gesteuerten Ablauf eingedreht.

Die Schraubsysteme verfügen über eine I/O-Schnittstelle zur Kopplung mit externen Ablaufsteuerungen; auch die Anwahl verschiedener Drehmomente ist über diese Schnittstelle möglich. Durch Überwachung von Drehmoment, Schraubzeit, Einschraubdrehwinkel und (optional) Mindesteinschraubtiefe werden Schraubfehler erfasst. Die Fehleranzeige erfolgt über Status-LED und Klartextanzeige. Über eine RS232-C-Schnittstelle können die Schraubergebnisse dokumentiert werden.rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schraubstrategie

Kunststoff fügen

Die Kunststoffdirektverschraubung hat sich im Bereich der mechanischen Verbindungstechnik bewährt und wird seit mehr als 30 Jahren erfolgreich eingesetzt. Verschraubungen in Kunststoff bekommen Anwender mit dem Koala-Verfahren von Desoutter in den...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Produktion

Bearbeitung auf engem Raum

Bei den Bearbeitungszentren der Forte-65-Baureihe von Hedelius handelt es sich um Drei-Achs-Bearbeitungszentren mit großen Verfahrwegen bei kompakter Bauweise. Die Maschinen eignen sich durch Stabilität und Leistung für den Werkzeug- und Formenbau...

mehr...

Automationsstation

Speedy und intuitiv

Speedy 200 ist eine autarke und mobile Automationsstation mit integriertem Speicher und optionalen Zusatzfunktionen von Martin Systems. Sie ist kompakt ausgelegt und intuitiv zu bedienen.

mehr...