Fertigungslinie Airbus

Genaue Positionen

Ein Großauftrag für die Fertigung des Airbus A350XWB erhielt Escad: Das Unternehmen in Pfullendorf konstruiert Bauplätze für die Sektion 16 bis 19 (Fertigung in Hamburg) inklusive der Positioniertechnik für die Einzelteile in der Sektion 13 bis 14 (Fertigung in Nordenham). Das Großraumflugzeug, eine zweistrahlige Langstreckenmaschine, ist für 350 Passagiere konzipiert und soll ab 2013 fliegen. Die Fertigungslinie von Escad besteht aus insgesamt sechs Bauplätzen, jeweils zwei Stationen für Positioning und Finishing, einer Station Customer Inspection sowie zwei Storage Areas. Mit einer Gesamtbreite von 85 Metern, einer Länge von 23 Meter und einer maximale Höhe von acht Metern nimmt die Anlage beachtliche Ausmaße an. Jede der Arbeitsbühnen ist mit verschiedenen Ebenen ausgestattet, die eine exakte Zugänglichkeit zu den Arbeitsinhalten wie Bohren, Entgraten, Säubern, Dichten und Nieten gewährleisten. An verschiedenen Stellen sind deshalb Klappen und schwenk- oder verschiebbare Elemente installiert. Das Flugzeugsegment – bestehend aus Seitenschalen, Passagierebene, Unterschale, Oberschale und Leitwerksektion – wird in der Positioning Station zusammengefügt. Acht Manipulatortürme zur Positionierung der Seitenschalen sind das Kernstück dieser Station. Die Positionierung erfolgt mit allerhöchster Präzision: Positioning by measurement heißt das Verfahren, das Escad mitentwickelt hat und das dafür Sorge trägt, dass der Flieger planmäßig abheben kann. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schraubstrategie

Kunststoff fügen

Die Kunststoffdirektverschraubung hat sich im Bereich der mechanischen Verbindungstechnik bewährt und wird seit mehr als 30 Jahren erfolgreich eingesetzt. Verschraubungen in Kunststoff bekommen Anwender mit dem Koala-Verfahren von Desoutter in den...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Produktion

Bearbeitung auf engem Raum

Bei den Bearbeitungszentren der Forte-65-Baureihe von Hedelius handelt es sich um Drei-Achs-Bearbeitungszentren mit großen Verfahrwegen bei kompakter Bauweise. Die Maschinen eignen sich durch Stabilität und Leistung für den Werkzeug- und Formenbau...

mehr...

Automationsstation

Speedy und intuitiv

Speedy 200 ist eine autarke und mobile Automationsstation mit integriertem Speicher und optionalen Zusatzfunktionen von Martin Systems. Sie ist kompakt ausgelegt und intuitiv zu bedienen.

mehr...