Druckluftkupplungen

Keine Starrheit

Druckluftkupplungen sind die Schnittstelle zwischen Druckluftwerkzeug und dem dazugehörigen Schlauch. Beim Arbeiten kann die oftmals starre Verbindung zwischen Gerät und Druckluftschlauch schnell zu einem Hindernis werden und bestimmte Arbeitsgänge erheblich erschweren. Für eine gewisse Flexibilität müssen die Kupplungen den Bedingungen angepasst werden. Deshalb stellt die Firma DWT aus Essen eine neue Generation der Druckluftkupplungen mit integriertem Drehgelenk vor. Damit lassen sich beispielsweise Schraub-, Schleif- und Bohrarbeiten mit einer optimalen Bewegungsfreiheit ausführen. Durch die freie 360-Grad-Rotation können alle Positionen problemlos erreicht werden. Trotz der hohen Flexibilität bleiben Durchflusswerte optimal und Leckagen aus. Zudem sind die Druckluftkupplungen in drei Standardversionen erhältlich, die aber bei Bedarf auch angepasst werden können. Egal ob Instandhaltung, Reparaturen oder Fließbandarbeit – die neuen Druckluftkupplungen mit Drehgelenk bringen Bewegung in jeden Arbeitsgang. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Heben und Bewegen

So klein wie eine Bierdose

ist der Mini-Hebezug TCR-125 von DWT. Sein geringes Gewicht von 6,3 Kilogramm übertrifft zwar das herkömmlicher Getränkedosen, macht den Drucklufthebezug jedoch mobil. So findet man ihn auch in verschiedenen Einsatzgebieten, beispielsweise in der...

mehr...

Lineartechnik

Vorhangschiene

An eine Vorhangschiene erinnert das neue System von Laufschienen. Das System von Ingersoll-Rand ist das einzige auf dem Markt, welches einen derartig hohen Wirkungsgrad besitzt. Das schnelle und genaue Positionieren bei geringem Kraftaufwand ist ein...

mehr...
Anzeige