Dreipunktauflagen

Passgenaue Dreipunkt-Auflagen

LK-Mechanik aus Heuchelheim produziert Werkstück-Trägermagazine meist in Sandwich-Konstruktion und individuell ausgeprägten Nestgeometrien. Die Anforderungen an deren konstruktive Gestaltung wachsen mit der Empfindlichkeit der Werkstücke, der geforderten Genauigkeit bei deren Handling und der Vielfalt der zu durchlaufenden Prozesse. Aus diesen Anforderungen entscheidet sich in Heuchelheim das zu wählende Fertigungsverfahren. Dafür stehen dem Unternehmen moderne Laserschneid- und Stanz/Laser-Kombinationsmaschinen zur Verfügung. Das Laserschneiden eignet sich dank der frei programmierbaren Achsen vor allem für Kleinserien als Alternative zum Stanzen. Außerdem wird es bei Paletten mit großer Anzahl von Werkstücknestern, die in besonders engen Lagetoleranzen zueinander liegen müssen, aus Verzugsgründen eingesetzt. Besonders für kleine Präzisionsteile in Elektronik, Optik, Medizintechnik und Fahrzeugtechnik seien Lagetoleranzen über alle Nester von 0,02 Millimeter längst gängige Praxis, so das Unternehmen. Eine bei großen Stückzahlen rationelle Methode, die Werkzeugnester mit Drei-Finger-Auflagen herzustellen, ist das klassische Stanzen und Prägen, wofür in Heuchelheim Stanz-Formwerkzeuge in unterschiedlichen Größen zur Verfügung stehen und ebenfalls eine schnelle Reaktionsfähigkeit ermöglichen. Der besondere Vorteil dieses Verfahrens sei, so das Unternehmen, dass sich durch das Mit- beziehungsweise Einziehen des Materials beim Stanzen die Kanten in eine für die schonende Werkstückauflage günstige Form verrunden. Auch hier sei eine hohe Präzision der Nestgeometrien gewährleistet. Die Präzision als Basis für zuverlässige Funktion wird bei LK-Mechanik in 3D-Koordinaten-Messmaschinen mit einer Messgenauigkeit von 0,14 Mikrometer kontrolliert und dokumentiert. Bei den so genannten Sandwich-Paletten erfolgt das sogar über mehrere Ebenen. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Werkstückträger

Eine Nasenlänge voraus

Werkstückträger für die Medizintechnik. LK Mechanik ist Premiumhersteller von Werkstückträgern und Reinigungsbehältern für industrielle und medizintechnische Anwendungen. Mit Tomas Loh und Matthias Kroll gibt es eine neue Geschäftsführung. 

mehr...

Automationsstation

Speedy und intuitiv

Speedy 200 ist eine autarke und mobile Automationsstation mit integriertem Speicher und optionalen Zusatzfunktionen von Martin Systems. Sie ist kompakt ausgelegt und intuitiv zu bedienen.

mehr...
Anzeige

Richtmaschine

Bohrer automatisch richten

Die neue Richtmaschine RM-1000 von Föhrenbach ist eine hochautomatisierte Spezialmaschine zum Richten von Tieflochbohrern. Die Vorteile des maschinellen Richtens sind signifikant: So ist die Ausschussrate beim automatisierten Richten nachweislich...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...