Drehmomentprüfung Opta Management

Drehmomente prüfen

Das Opta Management System bietet eine komplette Analyse aller relevanten Drehmoment-Messdaten. Dabei wurde darauf geachtet, eine nahtlose Integration in bereits existierende QM-Systeme abzusichern. Das neue Softwarepaket bietet unter anderem: Verwaltung von Werkzeugen und Schraubverbindungen, Dokumentation der Instandhaltung von Werkzeugen, Drehmomentprüfung von Schraubwerkzeugen und Prüfmittelkalibrierung sowie Auswertungen über durchgeführte und geplante Kalibrierungen der Produktions- und Prüfmittel. Werkzeuge werden Schraubverbindungen zugeordnet. Produktionsmittel und selbst Werkzeugsteuerungen können während der Produktion überprüft und zertifiziert werden. Der Prüfer hat dabei auch Zugriff auf frühere Zertifikate. Die Software ist modular aufgebaut und datenbankgestützt – sie kann also mit den Anforderungen des Kunden wachsen. Reparatur- und Instandhaltungskosten können für Produktions- und Prüfmittel verschiedenster Hersteller ermittelt werden; durch unabhängige Kostenanalysen können erhebliche Einsparungen bei der Instandhaltung von Werkzeugen erzielt werden. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Montagetechnik

Jeder Handgriff sitzt

Prozessoptimierung bei Handarbeitsplätzen. Mit dem Assistenzsystem Elam von Armbruster reduzierte Fluitronics Fehlerquote und Umrüstzeiten bei der Ventilblockmontage.

mehr...
Anzeige

Flexibles Lichtband

LED von der Rolle

Das flexible Lichtband LLE Flex IP67 Excite von Tridonic bietet Schutz vor Staub und Wasser und kann in Feuchträumen wie Badezimmern installiert werden. Eine stabile Farbtemperatur ohne Farbortverschiebung lässt auch die Kombination mit anderen...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Motek und Bondexpo

Der Mensch ist dran!

Motek und Bondexpo 2018. Neue Handlingsysteme stellen den Menschen in den Mittelpunkt und erhöhen Motivation und Produktivität. „Das Zeitalter der praxisgerechten Ergonomie hat begonnen“.

mehr...