Montagesysteme

Crimpen statt Löten

ist Realität. Crimpverbindungen haben die Lötverbindungen weitgehend abgelöst. Sie sind kostengünstig und zuverlässig. Das Foto zeigt ein Montagetischgerät mit dem sich elektrische Verbindungen nach dem Splice-System herstellen lassen. Das Splice-Band wird in ein robustes Werkzeug geführt, ein Stück abgeschnitten, geformt, um die zu verbindenden Teile gelegt und dann gequetscht. Das Band ist preisgünstig und oberflächenrau, damit eine dauerhafte und sichere Verbindung entsteht. Die kleine Montagemaschine wird pneumatisch angetrieben. Für das Splice-Band wurde eine Schnellwechselkassette vorgesehen. Die Bandzuführung ist selbstjustierend, die Werkzeuge lassen sich ebenfalls schnell wechseln. Die Bedienung der Maschine ist denkbar einfach. Und nun spitzen Sie einmal die Ohren: Die Maschine bekommen Sie zu „einem sensationell günstigen Preis“. Das verspricht der Hersteller und er wird Wort halten.

Zum Schluss: Der Begriff Crimpen stammt vom englischen to crimp, was soviel bedeutet wie pressen, eindrücken, falten oder auch faltend verformen.he

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...
Anzeige

Bearbeitungszentrum

Zweite Generation am Start

Der Schweizer Werkzeugmaschinenhersteller Reiden Technik behauptet sich seit Jahren mit der Reiden RX10 auf dem internationalen Markt. Mit bemerkenswerten Optionen, etwa der patentierten Doppelantriebsspindel „DDT“, reagiert das Unternehmen...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...

Bedienbarkeit

Die Universelle neu aufgelegt

Werkzeugfräsmaschine. Die Volz FUS 32-Servo ist eine universelle Werkzeugfräsmaschine der neusten Generation aus dem Hause Volz. Das neue Maschinenkonzept aus Deutschland basiert auf der Euro-Mill FUS 32 und wird auf der Intec präsentiert.

mehr...

Prüfanlage

Modular und fertig

Schlüsselfertige Komplettanlagen liefert auch Hirata Engineering Europe. Ein Beispiel ist eine Automatisierungsanlage für einen Anbieter von Elektronikbauteilen für die Automobilindustrie.

mehr...