Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Montageanlagen

Fehler lückenlos nachweisen

Systemkompetenz ist für Sitec Industrietechnologie in Chemnitz Basis bei der Entwicklung intelligenter Lösungen für modulare Montagesysteme, Laser-Standard- und Laser-Sonderanlagen sowie Anlagen zur elektrochemischen Metallbearbeitung. Dabei stellt die Forderung nach Rückverfolgbarkeit (Traceability) in Produktionsprozessen und interner Prozessdokumentation hohe Ansprüche an die Software-Komponenten flexibler Montageanlagen. Speziell die Automobilindustrie fordert für die Herstellung sicherheitsrelevanter, funktionsbestimmender Komponenten eine lückenlose Erfassung und Archivierung qualitätsbestimmender Daten. Die Auswertbarkeit aller Informationen aus dem Prozess ist wesentlich. Sie ermöglicht eine gezielte Einflussnahme auf die Parameter der Produktion und damit die Sicherung des geforderten Qualitätsniveaus. Die Forderung einer anlagenintegrierten Traceability wurde durch die Erweiterung standardisierter MDE/BDE-Systeme realisiert; sie sind Grundbestandteil der flexiblen Montageanlagen von Sitec. Vordergründig dienen diese Systeme der Registrierung anlagenbedingter Ausfälle, die jedoch kundenspezifisch anpassbar sind. Durch den hohen Aufwand für die Realisierung solcher individuellen Datenerfassungsfunktionen entstand der Wunsch nach einer eigenständigen, leicht an die spezifischen Kundenforderungen anzupassenden Lösung – eines Anlagen-Traceability-Centers (ATC). Das Sitec-ATC wurde ausschließlich zur Erfassung, Archivierung und Auswertung der Prozess- und Fertigungsdaten des identifizierbaren Produkts entwickelt und kann als separate Einheit für eine oder mehrere Montageanlagen eingesetzt werden. Das System wurde in drei Module unterteilt, die eigenständig arbeiten. Sie operieren auf dem Datenbestand einer gemeinsamen SQL-Datenbank. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Montagelinie

Magnetische Produktion

IPTE hat das MMS (Magnetic Motion System) für sehr schnelle Produktionslinien auf den Markt gebracht. Damit kann die Zykluszeit des Werkstückträger-Wechsels weniger als 0,5 Sekunden betragen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Montagetechnik

Verschraubung für Industrie-4.0

Der Drehmomentspezialist Stahlwille und der Systemanbieter Brütsch/Rüegger Tools haben mit der IIoT-Plattform Jellix eine Lösung zur Vernetzung von Drehmomentwerkzeug mit mobilen oder stationären Endgeräten entwickelt.

mehr...

Schraubtechnik

Passend angezogen

Verschrauben in der Montagetechnik. Eine der wichtigsten Aufgaben in der Montage mit Unterstützung von Schraubtechnik besteht im Aufbringen einer nötigen Vorspannkraft. Deprag hat hier das adaptive Anzugsverfahren Clamp Force Control entwickelt.  

mehr...