Montageanlagen

Fehler lückenlos nachweisen

Systemkompetenz ist für Sitec Industrietechnologie in Chemnitz Basis bei der Entwicklung intelligenter Lösungen für modulare Montagesysteme, Laser-Standard- und Laser-Sonderanlagen sowie Anlagen zur elektrochemischen Metallbearbeitung. Dabei stellt die Forderung nach Rückverfolgbarkeit (Traceability) in Produktionsprozessen und interner Prozessdokumentation hohe Ansprüche an die Software-Komponenten flexibler Montageanlagen. Speziell die Automobilindustrie fordert für die Herstellung sicherheitsrelevanter, funktionsbestimmender Komponenten eine lückenlose Erfassung und Archivierung qualitätsbestimmender Daten. Die Auswertbarkeit aller Informationen aus dem Prozess ist wesentlich. Sie ermöglicht eine gezielte Einflussnahme auf die Parameter der Produktion und damit die Sicherung des geforderten Qualitätsniveaus. Die Forderung einer anlagenintegrierten Traceability wurde durch die Erweiterung standardisierter MDE/BDE-Systeme realisiert; sie sind Grundbestandteil der flexiblen Montageanlagen von Sitec. Vordergründig dienen diese Systeme der Registrierung anlagenbedingter Ausfälle, die jedoch kundenspezifisch anpassbar sind. Durch den hohen Aufwand für die Realisierung solcher individuellen Datenerfassungsfunktionen entstand der Wunsch nach einer eigenständigen, leicht an die spezifischen Kundenforderungen anzupassenden Lösung – eines Anlagen-Traceability-Centers (ATC). Das Sitec-ATC wurde ausschließlich zur Erfassung, Archivierung und Auswertung der Prozess- und Fertigungsdaten des identifizierbaren Produkts entwickelt und kann als separate Einheit für eine oder mehrere Montageanlagen eingesetzt werden. Das System wurde in drei Module unterteilt, die eigenständig arbeiten. Sie operieren auf dem Datenbestand einer gemeinsamen SQL-Datenbank. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Materialfluss gezielt optimieren

Die Prinzipien der schlanken Produktion, kompakt für Sie zusammengefasst. Informieren Sie sich im kostenfreien Leitfaden von item: Was heißt „lean“? Welche Schritte sind erforderlich? Hierbei liegt der Fokus auf dem Einsatz und Bau kosteneffizienter Betriebsmittel.

mehr...

Suspa

Sitz-Steh-Arbeitsplätze im Baukasten

Suspa hat ein Baukastensystem für Sitz-Steh-Arbeitsplätze vorgestellt, mit dem sich unterschiedliche Office-Tisch-Lösungen konzipieren lassen. Damit unterstreicht das Unternehmen die Bedeutung von Flexibilität und Ergonomie für die Arbeitswelt.

mehr...
Anzeige

Kleine Exoskelette

Schont Daumen und Gelenke

Ottobock hat auf der Hannover Messe erstmals seine industriellen Exoskelette der Paexo-Produktfamilie vorgestellt. Das Paexo Thumb unterstützt Menschen, die bei der Arbeit täglich ihren Daumen beanspruchen, zum Beispiel beim Clipsen, Stecken und...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Schmal gebaut und direkt auf den Bodenroller
Das neue Palettierer-Modell der AST-Baureihe von Hirata vereint das schmalbauende Gestell der AST-Serie mit den Vorteilen der direkten De-/Palettierung von bzw. auf klassische Bodenroller.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung von Hinterschwepfinger unterstützt Fertigungsunternehmen bei Neuplanung, Modernisierung und Restrukturierung von Standorten - für optimale Flächeneffizienz und Materialflüsse sowie intelligent integrierte Industrie-4.0-Lösungen.

Zum Highlight der Woche...

Arbeitsplatzgestaltung

Der Mix macht’s

Moderne Arbeitsplatzgestaltung. Von Babyboomern über Millennials bis hin zur Generation Z – in Büros sind verschiedene Altersklassen vertreten. Für Firmen ist es wichtig, der modernen Arbeitsplatzgestaltung eine zentrale Bedeutung beizumessen.

mehr...