Montagestation

Presst automatisch

Indat bietet eine vollautomatische Montagestation für das Einpressen von Buchsen oder Lagern zum Beispiel in Getriebebauteile an. Die Station ist auf mannlosen Betrieb mit hohen Taktraten ausgelegt und mit ausgeklügelter Prozess- beziehungsweise Qualitätsüberwachung ausgestattet. Fehler während des Einpressens werden zuverlässig erkannt. Je nach Einstellung wird die Maschine dann gestoppt oder das mangelhafte Teil ausgeschleust. Bearbeitet werden können radiale Bauteile mit einem Durchmesser von zehn bis 500 Millimeter. Das Einpressen von Buchsen oder Lagern erfordert Präzision und Wiederholgenauigkeit, deshalb ist für die Automatisierung dieses Prozesses eine zuverlässige Überwachung des Einpressvorgangs im Rahmen vorgegebener Prozessparameter wichtig. Wesentlicher Bestandteil dieser Montagestation ist ein Mess- und Analysesystem speziell für den Fügeprozess und mit hundertprozentiger Qualitätskontrolle. Das System zeichnet unter anderem das Kraft/Wege-Diagramm auf und vergleicht die Daten mit vorgegebenen Sollwerten. Dabei kann zwischen verschiedenen speziell für Einpressvorgänge entwickelten Analysemethoden ausgewählt werden. Die Station benötigt gut zehn Quadratmeter Fläche, umfasst ein Linearportal mit werkstückspezifischem Greifer, die Presse samt Überwachungmodul sowie Zu- und Abführtransporteinrichtungen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Entgratzelle

Anlage für das Entgraten und Finishen

Robotergestützte Komplettlösung. Das Entgraten ist ein elementarer Prozess bei der Herstellung einbaufertiger Kurbelwellen für Pkws und Lkws. Indat Robotics hat jetzt eine robotergestützte Komplettlösung für das Entgraten und Finishen der...

mehr...
Anzeige

Tag der Instandhaltung

FMB: Vortrags-Programm steht

Zur 14. FMB im November wird wieder ein Vortragsprogramm geboten. Am ersten Messetag, dem „Tag der Instandhaltung“, geht es unter anderem um die Online-Überwachung von Robotern oder die Unterstützung des Servicepersonals durch Augmented und Virtual...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...