Inhouse-Angebote

Minitec eröffnet Werk in USA

Minitec setzt weiter auf Internationalisierung und eröffnet ein neues Werk im US-Bundesstaat New York. Das moderne Gebäude sollattraktive Arbeitsbedingungen für 40 Mitarbeiter bieten. Außerdem sind Weiterbildungsmaßnahmen nach deutschem Vorbild geplant.

Minitec setzt weiter auf Internationalisierung und eröffnet ein neues Werk im US-Bundesstaat New York. (Bild: Minitec)

In Farmington (US-Bundesstaat New York), rund eine Autostunde von den Niagara-Fällen entfernt, wurde im Frühjahr das neue Werk von Minitec Framing LLC offiziell eröffnet. Das moderne Gebäude soll attraktive Arbeitsbedingungen für die rund 40 Mitarbeiter bieten. Mit einer Investition von rund sechs Millionen US Dollar wurde das Gebäude mit einer Fläche von 5.000 Quadratmeter errichtet. Es entspricht den neuesten Erkenntnissen der Arbeitsplatzgestaltung und soll auch amerikanische Minitec-Kunden für eigene Projekte inspirieren.

Das Leistungsspektrum von Minitec Framing umfasst die Konstruktion und Montage von kundenspezifischen Lösungen für Arbeitsplatzgestaltung, Maschinenschutz, Fördertechnik und Lineartechnik. Die Basis für alle Konstruktionen ist das Minitec-Profilsystem. Das amerikanische Werk ist mit dem Hauptsitz in der West-Pfalz vernetzt, um einen sicheren Datenaustausch zu gewährleisten und das hohe Qualitätsniveau länderübergreifend sicherzustellen.

Eine Besonderheit in dem amerikanischen Werk sind die vielfältigen Inhouse-Angebote für berufliche Weiterbildung und Qualifizierung. An zwei Werktagen pro Woche bietet das Unternehmen Kurse in CNC-Programmierung, CAD-Konstruktion und Mechatronik an. Die Kurse finden im Anschluss an die Arbeitszeit statt, die Kosten für die Weiterbildung übernimmt Minitec. Ziel der Maßnahme ist ein Ausbildungsniveau ähnlich dem deutschen Dualen System. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Arbeitsplatz

Bequem montieren

Wie in Zeiten von Industrie 4.0 die manuelle Montage optimiert werden kann, zeigt Minitec mit dem Arbeitsplatz Smart Operator. Für die Ergonomie am Arbeitsplatz sprechen neben dem präventiven Arbeitsschutz und der Vermeidung gesundheitlicher...

mehr...

Mobiles Robotersystem

Helmo steckt

Oft wird über mobile Roboterassistenten diskutiert, in der Praxis sind sie jedoch kaum anzutreffen. Stäubli Electrical Connectors setzt sie bereits mit Erfolg ein und ist von der Flexibilität, die die Assistenten in die Montage bringen, begeistert.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Arbeitsplätze

Ergonomie spart Kosten

Mit einer Auswahl an Hubsäulen und Antrieben realisieren Kunden von Baumeister & Schack dynamische Steh-/Sitz-Arbeitsplätze und Hubeinrichtungen mit elektromotorischen und elektronisch gesteuerten Höhenverstelltechniken.

mehr...