zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Matthias Poguntke übernimmt Global Engineering

Weiss: Partner für Lösungen

Weiss zählt zu den weltweit führenden Unternehmen im Bereich innovativer Automationslösungen. Ob Handling-Einheiten oder Rundschalttische – entwickelt, konstruiert und gefertigt werden sie am Standort Buchen im Odenwald. Matthias Poguntke treibt nun den Innovationsdrang bei Weiss voran. Als neuer Vice President Global Engineering & Product Management verantwortet er die künftige Entwicklungsstrategie des Maschinenbauunternehmens.

Matthias Poguntke übernimmt die Verantwortung für Entwicklungsstrategien bei Weiss in Buchen. (Foto: Weiss)

Der Diplom-Ingenieur für Mechatronik mit MBA-Abschluss verfügt über umfangreiche Erfahrung im Bereich Produktentwicklung und -management. Zuletzt lag sein Schwerpunkt auf dem internationalen Portfoliomanagement in der Automationsindustrie. Der neu strukturierte Bereich „Global Engineering & Product Management“ bündelt unter Poguntke die Felder Portfoliostrategie, Standardentwicklung, Kundenkonstruktion, Technologie sowie Validierung.

Über die Funktion eines Komponentenlieferanten hinaus wird das Unternehmen verstärkt als Lösungspartner für Kunden agieren, um die Projektkomplexität insgesamt zu reduzieren. Möglich wird dies, so Poguntke, durch kundenindividuelle beziehungsweise brachenspezifische Systemmodule, und durch eine weitere Vereinfachung der Inbetriebnahmeprozesse für alle Weiss-Einheiten. Serviceorientierte Dienstleistungspakete ergänzen darüber hinaus das Produktportfolio. bw

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

WEISS Application Software 2

Steuerung ohne Umweg

Mit der nun vorgestellten Weiss Application Software 2 (W.A.S. 2) führt der Rundtisch- und Automationsspezialist Weiss in Buchen seine Mechatronik-Entwicklungsstrategie konsequent fort: Die Software ermöglicht die einfache Integration und intuitive...

mehr...

Rundtische

Drehtische abgerundet

Nach der Premiere der beiden Baugrößen DM.0150 und DM.0200 rundet Fibro die Baureihe Drehtische nun mit der Baugröße DM.0315 nach oben ab. Das größte Modell der Highspeed-Serie erzielt ein Spitzenmoment von 335 Newtonmeter und ermöglicht...

mehr...
Anzeige
Anzeige

High-Speed-Rundtischlager

Freude an der Umdrehung

Das drehzahlfreudige High-Speed-Rundtischlager zeigt sich bezüglich des Wärmeeintrags in den Innenring gut geeignet für eine Kombination mit dem rotativen High-Performance Direktantrieb RKI. Die optimale Anpassung von Lager und Motor ist...

mehr...
Anzeige

Positioniertisch für Schwerlasten:

Drehen ohne Schwingen

Mit dem modular aufgebauten Schwerlastpositioniertische Fibromat hat der Weinsberger Rundtischspezialisten Fibro innerhalb kurzer Zeit das ursprünglich speziell für Rohbau- und Schweißanwendungen in der Automobilindustrie konzipierte Kraftpaket das...

mehr...

Rundtisch

Mehr Ladung am Tisch

Mit der Baureihe Fibrodyn DM verweist der Rundtischspezialist Fibro auf einen preis-/leistungsoptimierten, direkt angetriebenen Rundtisch für dynamische Anwendungen in Handhabung und Montage.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kreuzrollenlager

Können gut kreuzweise

Mit der Serie CRB stellt Hiwin Kreuzrollenlager vor, die als Maschinenelemente in Robotern, Rundtischen, Werkzeugmaschinen und weiteren Automationssystemen eingesetzt werden können.

mehr...

Lineartechnik

Zusammenführung

Weniger Reibung, höhere Drehzahlen: Lager für dynamische Rundachsen Für schnelldrehende Präzisions-Rundtischlagerungen in Werkzeugmaschinen hat Schaeffler High-Speed-Baureihen jetzt auch für größere Innendurchmesser.

mehr...