zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Leitungen in den Schaltschrank

Hilfe bei Kabelmontage

Mit der geteilten Kabeleinführung Kel-Jumbo von Icotek sei es ein Kinderspiel, Leitungen von 33 bis 65 Millimeter Durchmesser in den Schaltschrank einzuführen, sagt der Hersteller.

Kel-Jumbo von Icotek: Einführung und Abdichtung der Leitung wird einfach, auch wenn diese schräg in den Schaltschrank eingeführt wird.

Energie- und Versorgungsleitungen in den Schaltschrank einzuführen und abzudichten, sei eine Herausforderung, meint Icotek. Oft sind große Leitungsquerschnitte und unflexible Leitungen schräg in den Schaltschrank einzuführen; hier seien herkömmliche Kabelverschraubungen zu zeitaufwendig oder erst gar nicht machbar. Mit der geteilten Kabeleinführung Kel-Jumbo von Icotek dagegen sei es ein Kinderspiel, Leitungen von 33 bis 65 Millimeter Durchmesser in den Schaltschrank einzuführen, mit Schutzart IP54 abzudichten und gleichzeitig gegen Zug zu entlasten. Diese Kabeleinführung besteht aus einem teilbaren Rahmen und einer passenden, ebenfalls teilbaren Kabeltülle. Die Tülle ist um das geführte Kabel herum mit einem sogenannten schwimmenden Bereich versehen; dadurch lassen sich Einführung und Abdichtung der Leitung mühelos vornehmen, auch wenn diese schräg in den Schaltschrank eingeführt wird. Durch die konsequente Teilbarkeit von Tülle und Rahmen ist es im Wartungs- oder Servicefall möglich, die Kabeleinführung zu installieren, ohne die Leitung abzuklemmen – der Betrieb muss nicht unterbrochen werden.

Sehr große Stecker, die an eine verhältnismäßig kleine Leitung angeschlossen sind, lassen sich mit der Kel-Jumbo ebenfalls einführen. Hierfür hat der Anbieter eine spezielle Adaptertülle für Leitungsquerschnitte von 16 bis 34 Millimeter parat. Eine Ergänzung für die Kabeleinführung im Schaltschrankboden sind die Bodenbleche Typ KDR2 und KDR-ESR für TS8-Schränke. Die fertig bestückte Kabeleinführung wird in einen werksseitig vorinstallierten Rahmen des Bodenblechs eingeschoben und verrastet. Die Einführung ist mit Schutzart IP54 abgedichtet und automatisch zugentlastet. pb

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schirmklammer

Geschirmt und geklammert

Die Schirmklammern PFS SKL von Icotek sind schmal gebaut und lassen sich werkzeuglos montieren, da sie einfach auf die Sammelschiene aufgerastet werden. Alternativ liefert der Anbieter auch eine Zweifach-Lösung PFS2 SKL.

mehr...

Flanschwinkel

Deckel geht nicht verloren

Der von Icotek entwickelte Flanschwinkel Confix FWS dient der montagefreundlichen Verkabelung von Maschinen und Anlagen mit Schläuchen. Er soll durch seine einfache Handhabung, Robustheit und ein zeitgemäßes Design überzeugen.

mehr...

Speed-Sectionaltore

Schnell durchs Tor

Torsysteme sollen schnell funktionieren, um Energie zu sparen intralogistische Abläufe zu optimieren. Die Hörmann Speed-Sectionaltore HS 5015 PU N, H und HS 6015 PU V mit Öffnungsgeschwindigkeiten bis 1,5 Meter pro Sekunde werden diesen...

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...

Kabelverschraubung

Teilbar, aber dicht

Teilbare Kabelverschraubung. Icotek stellt eine weitere Größe der neuen KVT-ER-Baureihe vor. Die Kabelverschraubung wird nun zusätzlich in der metrischen Standardgröße M25 angeboten. Sie dient zur Einführung von Leitungen mit und ohne Stecker.

mehr...
Anzeige

Kabeleinführungsleisten

Gut abgeschirmt

Icotec präsentiert seine neuen Kabeleinführungsleisten EMV-KEL-U und EMV-KEL-E. Ihre Rahmen sind hochleitfähig metallisiert, zusammen mit Kabeltüllen des Typs EMV-KT gelingt es, schirm- und feldgebundene Störungen effizient abzuleiten. 

mehr...