Sarissa-Assistenzsystem

Laser übernimmt Visualisierung

Die Visualisierung der Werkerführung des Assistenzsystems Local Positioning System (LPS) von Sarissa kann jetzt optional auch von einem Laserprojektor von LAP übernommen werden.

Der Laser projiziert die nächsten Greif- und Montagepositionen sowohl auf dem Werkstück als auch an Bereitstellungsbehältern. © Sarissa

Der Laserprojektor projiziert Symbole und Schriftzeichen in unterschiedlichen Farben an die zu bearbeitende Position. Erreicht der Montagemitarbeiter mit seinen Händen oder mit Werkzeugen die eingeteachten Positionen, erkennt LPS das automatisch und der Laser wird auf den nachfolgenden Schritt gelenkt. Greift der Mitarbeiter versehentlich an die falsche Position, leuchtet ein rotes Symbol auf. Bei kleinräumigen Griffpositionen wird der Sensorhandschuh eingesetzt, mit dessen Hilfe sich Bereitstellungen mit einer Genauigkeit von 50 Millimetern unterschieden lassen. In Verbindung mit Werkzeugen bestimmt das Sarissa-System die Position von jeder Werkzeugart aller Werkzeughersteller. Setzt der Werker an der falschen Stelle mit einem Werkzeug an, wird es rechtzeitig vom System gesperrt. as

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ergonomischer Arbeitsplatz

Alles in Reichweite

Der Avero Kitting Arbeitsplatz eignet sich für das Gruppieren und Verpacken von Montage- oder Kleinteilesets, bei der Vorbereitung von Montagesätzen sowie beim Vereinzeln von Großgebinden in Kleinteilekisten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige