Knoll auf der Motek

Ein Band, das in die Landschaft passt

Der Einsatz des passenden Fördersystems spielt für eine wirtschaftliche und ergonomische Montage eine entscheidende Rolle. Knoll Maschinenbau, Bad Saulgau, hat Transportsysteme für diese Einsatzbereiche entwickelt, die modular aufgebaut sind und verschiedene Förderprinzipien zur Wahl stellen. Diese können mit zeitgemäßer Elektronik bis hin zum Prozessleitsystem ausgestattet werden, das unter anderem die Einbindung in eine ERP-Landschaft ermöglicht.

Das Knoll Staurollen-Förderband TS-S mit ausgefahrenem Hubtisch bietet sich für mittelschwere bis schwere, sperrige Baugruppen und Werkstücke an. (Fotos: Knoll)

Die Montage- und Transportsysteme TS von Knoll sind modular konzipiert und dadurch flexibel konfigurierbar. Je nach Anforderung stehen drei verschiedene Fördersysteme zur Verfügung: das Staurollen-Förderband TS-S, das auf einer geradlaschigen Kette aufbauende TS-G-Band und das Kettenzugsystem TS-Z. Alle Varianten eignen sich aufgrund ihrer hoher Steifigkeit für mittelschwere bis schwere, sperrige Baugruppen und Werkstücke.

Nicht nur die Mechanik zeichnet sich durch Flexibilität aus, auch die Elektronik ist modular konzipiert. Die Energieübertragung sowie Steuerungs- und Sicherheitstechnik bestehen aus Standardkomponenten und sind komplett dezentral ausgeführt. Es kommen die Bussysteme Asi-Bus, Profinet und Asi-Safety zum Einsatz. Dadurch ist die gesamte Elektronik einfach zu montieren, zu warten, jederzeit anpassbar und flexibel gegenüber Kundenwünschen.

Prozessleittechnik macht das Transportsystem I4.0-ready

Anzeige

Die Montage- und Transportsysteme TS sind zudem für die digitale Kommunikation gerüstet. So lässt sich beispielsweise die SPS-Steuerung über ein Prozessleitsystem in die jeweilige ERP-Landschaft des Unternehmens einbinden. Diese Schnittstelle zwischen Produktionstechnik und IT kann für die Maschinendatenerfassung, statistische Auswertung der Prozessdaten oder das Auftragsmanagement genutzt werden. Sollte kein ERP-System zur Verfügung stehen, bietet der Motek-Aussteller eine eigene Visualisierung an. Das Prozessleitsystem ist um ein Mitarbeiterinformationssystem erweiterbar, das jedem Mitarbeiter am Arbeitsplatz individuell definierte, grafisch aufbereitete Informationen zur Verfügung stellt.

Barrierefreie Montage- und Logistiklösung

Neben den seit einigen Jahren etablierten Transportbändern präsentiert Knoll auch das mechanisch einfacher gestaltete Kettenzugsystem TS-Z, das durch spezielle Vorzüge zu überzeugen weiß. Es kann nicht nur auf den Boden aufgesetzt, sondern komplett bodeneben installiert werden. Durch eine kompakte Konstruktion sind dafür nur geringe Eingriffe in die Bodenstruktur notwendig. Denn die Einbauhöhe eines Bandsegmentes beginnt bereits bei 58 Millimetern, und die Breite beträgt im Minimum nur 310 Millimeter. Ein einzelnes Standardsegment ist 2.500 Millimeter lang, woraus sich aber bis zu 50 Meter lange Transportstrecken zusammensetzen lassen – und auch für noch längere Wege hat Knoll auf Anfrage Lösungen im Portfolio.

Das Transportgewicht darf bis zu 3.500 Kilogramm pro Wagen betragen. Die Auslegungsgröße des Systems liegt bei 21.000 Kilogramm. Bei größeren Lasten wird eine zusätzliche Zwischenmotorisierung notwendig. TS-Z-Linien lassen sich ein- oder zweisträngig realisieren. Für zwei Antriebstränge bietet der Aussteller eine Master-Slave-Steuerung an, um für eine synchrone Bewegung zu sorgen.

Wichtige Einsatzfelder: Montage und Montagebegleitung

Durch die vielseitigen Konfigurationsmöglichkeiten kann das TS-Z dazu genutzt werden, um die Materialzuführung für Hauptmontagelinien zu realisieren. Die notwendigen Komponenten werden dann beispielsweise auf einen Begleitwagen kommissioniert, der sich in der gleichen Geschwindigkeit oder im gleichen Takt mit dem Montageband bewegt. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Maontageautomatisierung

Schneller wird’s mit 22

Montageautomatisierung. Martin Mechanic hat für einen Kunden in der Automobilindustrie die zweite Anlagengeneration für den Bau von Dämpfungssystemen entwickelt. Die Zahl der Roboter in der Anlage wurde von elf auf 22 verdoppelt.

mehr...
Anzeige

Ein HMI-Meilenstein:

Der High-Performance-Taster

Der neue CANEO series10 von CAPTRON überzeugt durch Sensor Fusion Technology und sein weiterentwickeltes kapazitives Messprinzip. Er ist frei programmierbar (IO-Link) und einzigartig durch sein Design- und Funktionskonzept.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Automatische Montagezelle

Eine Zelle für die Seilbahn

Die Automatisierung erhöht die Qualität der einzelnen Produkte, gleichzeitig steigen die Anforderungen an die Anlagenbauer, die die automatisierten Fertigungsstraßen entwickeln sollen. Ein System für Komponenten von Synchronmotoren lieferte Hainzl...

mehr...
Anzeige

Werkzeuge

33 Helfer im Koffer

Der Steckschlüssel-Satz 1/4" von GEDORE redbietet 33 Helfer, die sich zum Heimwerken genauso wie für Reparaturen oder Wartungen an Kraftfahrzeugen und Motorrädern eignen.

mehr...

Rastbolzen

Positionieren und Halten

Von Ruland kommen jetzt auch Rastbolzen für unterschiedlichste industrielle Anwendungen. Rastbolzen sind federbelastete Vorrichtungen zur einfachen Verriegelung von Maschinenelementen im Rahmen einer einstellbaren Positionierung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Arbeitsstationen

Der Shooter

Individuelle Fertigung, veränderbare Arbeitsstationen, wandlungsfähige Produktionsstrukturen – das sind aktuelle Schlagworte der Branche. Durchgehende Flexibilität, effiziente Arbeitsprozesse und kurze Rüstzeiten am Arbeitsplatz soll der...

mehr...

Kompressoren

Optimale Luft-Versorgung

Kautex Maschinenbau entwickelt und fertigt Extrusionsblasformmaschinen. In der neuen Produktionshalle werden Maschinen der KBB-Serie aufgebaut, getestet und optimiert. Die erforderliche Druckluft wird von Atlas-Copco-Kompressoren erzeugt und über...

mehr...