Fügeeinheit

Linear und drehend

Kistler bringt zum ersten Mal die neue, elektromechanische Fügeeinheit NCFE (E für Economy). Das Modul wurde speziell für Anlagenbauer und Betreiber von konventionellen Kraftpaketen entwickelt.

Fügeeinheit NCFE (E für Economy)

Funktionalität und Design sind bei der NCFE bewusst auf einfache Fügeaufgaben ausgelegt. Anlagenbauer und Betreiber von Kraftpaketen profitieren mit der NCFE von einem vorgetesteten System mit integrierter Prozesssteuerung. Das spart Zeit und Geld bei der Entwicklung eigener Systeme und soll dank der einheitlichen Bedienungsphilosophie aller Prozessüberwachungssysteme von Kistler die nahtlose Integration in eine übergeordnete Produktionsumgebung ermöglichen. Das NCFE ist für Anwendungen im Messbereich von zehn bis 80 Kilonewton erhältlich. Mit dem Fügemodul präsentiert Kistler zudem ein System, das neben dem klassischen, linearen Fügeprozess auch sequenziell und sogar gleichzeitig eine kontrollierte Drehbewegung des Stößels durchführen kann.

Wie die gesamte Familie der NC-Fügesysteme bieten alle drei Produktneuheiten Anwendern diverse Vorteile: Flexibilität und Dynamik verbunden mit einer intuitiven Bedienung – dadurch können einfache bis komplexe Fügeprozesse mit ein und derselben Produktfamilie schnell und effizient umgesetzt werden. Dank der verwendeten Servoverstärker lassen sich alle durchgeführten Verfahrbewegungen präzise regeln. Zudem können – aufgrund der Messbereichsumschaltung der NCFH-Fügesysteme – unterschiedliche Bauteile auf ein und derselben Anlage hergestellt werden. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Meinung

Einen ersten Blick …

… auf die diesjährige Motek, liebe Leserinnen und Leser, werfen wir traditionell schon mit unserer August-Ausgabe. Was dürfen wir Anfang Oktober in Stuttgart sehen?

mehr...

Federn und Ringe

Kleine Helfer für Kinematiken

Auf der Motek stellt TFC unter anderem die Crest-to-Crest-Wellenfedern und Spirolox-Sicherungsringe von Smalley vor.Sie übernehmen das Einstellen der Vorspannung von Wälzlagern oder das präzise Fixieren von Getriebewellen.

mehr...

Premiumgreifer-Serie 5000

Neuheit zur Motek

Die Zimmer Group hat ihre technologisch führende Premiumgreifer-Serie 5000 um eine neue pneumatische Modellreihe erweitert, es sind jetzt auch Ausführungen mit Stahl-Aluminium-Profilnutenführung verfügbar.

mehr...