Endenbearbeitungszentrum

An beiden Enden gleichzeitig

Rasoma aus der NSH-Gruppe zeigt das weiterentwickelte Endenbearbeitungszentrum EBZ 200-750. Die Reihe habe ein modulares Konzept, bei dem zwei sich gegenüberstehende Drei-Achs-Module die Endenbearbeitung der Werkstücke simultan durchführen, so Rasoma.

Zwischen den Modulen befindet sich die werkstückspezifische Spannvorrichtung. Die Länge des mittleren Maschinenbereichs richtet sich nach den Werkstücken. Die Maschinen bearbeiten wellenförmige Teile ab einer Länge von 100 mm. Bearbeitungsaufgaben sind Ablängen und Zentrieren sowie Fräsbearbeitung oder Tieflochbohren. Die Werkzeugwechselzeit wurde auf unter eine Sekunde reduziert. as

Intec, Halle 2, Stand B06/C05

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Drehzahlsensor

Druckluftmotor mit Drehzahlsensor

Die neuen Druckluftmotoren mit Sensor von Mannesmann Demag ermöglichen eine Auswertung über den Betriebszustand des Motors. Der induktive Sensor greift direkt am Rotor – und damit außerhalb des Arbeitsbereiches – die Drehbewegung des Motors ab.

mehr...

Teleskopmanipulator

Einfach heben und bewegen

Strödter hat zwei neue Teleskopmanipulatoren im Programm: Der Zyba-Mat ist handgeführt mit pneumatischer Schwebesteuerung. Die zu hebenden Lasten in einem Gewichtsbereich bis zu 350 Kilogramm werden schwebend in stufenloser Geschwindigkeit bewegt.

mehr...