Leistung erhöhen ohne neue Maschine

Drehtische sind die Lösung

Für Maschinenwerkstätten, die die Rendite ihrer geplanten Investition in eine Drei-Achsen-Fräsmaschine oder einfach nur das Leistungspotenzial ihrer vorhandenen Werkzeugmaschinen erhöhen möchten, ohne sich eine neue Maschine anzuschaffen, könnten die neuen Drehtische TRT70 und TR200Y von Haas Automation eine passende Lösung sein.

Haas Automation stellt die neuen Drehtische TRT70 und TR200Y vor. (Bild: Haas Automation)

Der hochkompakte Zwei-Achsen-Drehtisch TRT70 bringt eine hohe Geschwindigkeit und eine präzise Positionierung. Er wurde speziell für die Drei-plus-zwei- und die volle Fünf-Achsen-Bearbeitung kleiner, komplexer Teile entwickelt, wie sie in der Medizin und Zahnmedizin sowie in der Schmuckbranche benötigt werden. Aufgrund seiner kompakten Abmessungen und des geringen Gewichts ist der TRT70 selbst für die kleinsten Fräsmaschinen die passende Zwei-Achsen-Lösung.

Mit seinen leistungsstarken bürstenlosen Servomotoren stellt er auf der Schwenkachse ein Drehmoment von 81 Newtonmeter und auf der Drehachse von 54 Newtonmeter bereit. Die Schaltgeschwindigkeit auf der Schwenkachse beträgt schnelle 410 Grad pro Sekunde und auf der Drehachse 620 Grad pro Sekunde. Das ergibt kurze Zykluszeiten. Auf der präzisionsgeschliffenen 70-Millimeter-Spannfläche sorgen Lochkreise und eine hochgenaue Durchgangsbohrung für vielseitige Befestigungsmöglichkeiten. Der TRT70 kann Teile mit einem Durchmesser bis 102 Millimeter schwenken. Er gilt als ideale Ergänzung für Maschinen, etwa die Kompaktfräsmaschine CM-1 von Haas.

Anzeige

Größer - aber immer noch kompakt

Mit Hinblick auf die Nachfrage nach Drehtischen auf vertikalen Bearbeitungszentren normaler Größe bietet Haas jetzt den neuen kompakten Zwei-Achsen Dreh-/Schwenktisch TR200Y an. Er wird auf mittelgroßen VMCs entlang der Y-Achse in Längsrichtung zum Maschinentisch montiert. Mit Abmessungen von unter 635 Millimeter in der Breite und gerade einmal 508 Millimeter in der Tiefe findet er auf einer Tischseite Platz, was Raum für weitere Spannvorrichtungen oder Klemmblöcke lässt. Der TR200Y hat eine 200-Millimeter-T-Nuten-Spannfläche und schwenkt Teile mit einem Durchmesser bis 206 Millimeter. Er kann um plus/minus 120 Grad gekippt und um 360 Grad gedreht werden, um die Teile für die simultane Fünf-Achsen-Bearbeitung in nahezu jedem Winkel zu positionieren. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Demo-Tage bei Haas

Gleichzeitig an 34 Orten

Haas Automation Europe hat Einzelheiten zu seinen nächsten Demo-Tagen veröffentlicht, die vom 9. bis 10. September in ganz Europa stattfinden. Die Demo-Tage werden unter dem Motto „Schneller mehr Geld verdienen“ gleichzeitig an 34 Standorten von...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

High Performance Milling

Aus HPM wird Nmill

Seit mehr als 20 Jahren werden beim Chemnitzer Werkzeugmaschinenbauer Niles-Simmons vertikale Bearbeitungszentren entwickelt und gefertigt. Die Firma vertreibt diese vertikalen Bearbeitungszentren bisher auf Basis eines Kooperationsvertrages unter...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Produktion

Bearbeitung auf engem Raum

Bei den Bearbeitungszentren der Forte-65-Baureihe von Hedelius handelt es sich um Drei-Achs-Bearbeitungszentren mit großen Verfahrwegen bei kompakter Bauweise. Die Maschinen eignen sich durch Stabilität und Leistung für den Werkzeug- und Formenbau...

mehr...