Arbeitsplatzsysteme

Linie aus dem Baukasten

Das Arbeitsplatzsystem Avero von Bott ist eine Verschmelzung von Produktionssystem und Montagearbeitsplätzen. Wie ein Baukasten lässt auch Avero vielfältige Variationen und individuelle Lösungen zu – vom ergonomisch optimierten Einzelarbeitsplatz bis hin zu ganzen Fertigungslinien.

Das Arbeitsplatzsystem Avero von Bott

Dies beginnt mit dem Bereitstellen der Einzelteile und endet beim Verpacken und Vorbereiten für den Versand. Die reibungslose Materialzuführung für die einzelnen Fertigungsprozesse gewährleisten Bereitstellungswagen mit Schwenkrahmen und in die Fertigungslinie integrierte Materialzuführungsregale mit entsprechenden Greifschalen – den Bott-Boxen. Ein integrierter Packtisch schließt die Fertigungslinie ab. An den modularen Arbeitsplatz lassen sich Schrauber, Scanner und Werkzeuge, die in der manuellen Montage gebraucht werden, integrieren. Aber auch Pick-to-Light-Systeme für eine interaktive Werkerführung, die Qualitätsprüfung und -dokumentation an der Fertigungslinie oder Warenwirtschaftssysteme können leicht mit eingebunden werden.

Mit diesem Arbeitsplatzsystem will Bott die Effizienz in der manuellen Montage steigern und eine erstklassige Lieferqualität erzielen. Es hilft dabei, das 5S-Prinzip umzusetzen. Avero garantiert einen flexiblen Materialfluss und kurze Rüstzeiten, verspricht der Anbieter.

pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...

Shadowboards

Fehlt hier was?

Die Lean-Manufacturing-Experten von Neolog präsentieren flexible Rohrklemmsysteme der beiden Durchmesser 28 und 28,6 Millimeter. Neben diesen Systemen  bietet das Unternehmen erstmals auch Shadowboards an.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...