Motek/Bondexpo 2019

Im Fokus: Die industrielle Umsetzbarkeit

Die 38. Motek – Internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung – steht zusammen mit der 13. Bondexpo – Internationale Fachmesse für Klebtechnologien – in den Startlöchern. Robotik und Automatisierung stehen im Mittelpunkt. Highlight im Rahmen der Messe vom 07. bis 10. Oktober 2019 ist die „Arena of Integration“.

Motek 2019: „Smart Solutions for Production and Assembly“. © Schall

Motek und Bondexpo sind terminlich auf der Zielgeraden. Das Messeduo fokussiert den industriellen Fertigungsprozess als Gesamtsystem im Rahmen einer fortschreitenden, durchgängigen Digitalisierung der Automatisierung. Keine andere Fachmesse zeichnet ein vergleichbar umfassendes Bild davon, wie die moderne Fertigung aussehen muss. Die Motek 2019 will zeigen, dass Digitalisierung und Integration keine Schlagworte sind, sondern nutzbare Realität; Besucher sollen hier Antworten auf aktuelle Fragen finden, die auf dem Weg zur Smart Factory praktisch relevant sind.

Die Arena of Integration wird demonstrieren, dass umfassende Anlagen-, Prozess- und Komponentenintegration im Industriealltag bereits jetzt umsetzbar ist.

Konstrukteure, Anwender und Produktionsverantwortliche sehen das pragmatisch konzipierte Messedoppel, das alljährlich im Herbst stattfindet, als unverzichtbaren Pflichttermin, wenn es um praktische Lösungen für die moderne industrielle Fertigung und Montage geht. Montageanlagen, Handhabungstechnik, Roboter, Füge- und Schraubtechnik, Materialfluss- und Fördersysteme, Mess- und Prüftechnik findet der Messebesucher ebenso wie Antriebe, Steuerungen, Sensoren und Software. Zum Portfolio gehören sowohl Grundsysteme, Details und Komponenten als auch bereichsübergreifende Lösungsansätze, vernetzte und verkettete Systeme samt Software und Industriekommunikation.

Anzeige

Die Motek bildet die komplette Welt der sich rasch verändernden Prozess-Automatisierung ab.

Da kein Produkt, keine Anlage mehr für sich allein steht, geht es im Industriealltag um die praktikable und umfassende Integration. Mit der Arena of Integration (AoI), einem integrativen Themenpark, wird der Messeveranstalter in Kooperation mit dem Landesnetzwerk Mechatronik Baden-Württemberg und namhaften Ausstellern via Usecases intelligente Produktions- und Prozessketten zeigen. „Connectivity“ wird hier zur Praxis und steht im Zentrum der AoI: Unternehmen haben Projektideen miteinander entwickelt und demonstrieren industrielle Fertigungsvorgänge in Verbindung mit digitalen Applikationen. Sie zeigen, wie Abläufe im Rahmen einer fortschreitenden Digitalisierung der Produktionsautomatisierung aussehen müssen, um effizient und wirtschaftlich zu sein. Vernetzung auf der technologischen Seite einerseits, auf der unternehmerischen Seite andererseits: Die Arena of Integration zeigt, dass Wettbewerber zugleich auch Partner sein können.

Mit dem traditionellen Aussteller-Forum und der im Umfeld der AoI platzierten „Arena of Communication“ finden Fachbesucher eine einzigartige Wissensplattform, auf der sie sich bei Referaten und im fachlichen Austausch spezifisches Know-how aneignen und über konkrete Problemlösungen diskutieren können. pb

Sehr geehrte Damen und Herren Fachmessebesucher,
zu unserem Messeduo Motek/Bondexpo 2019 vom 07. bis 10. Oktober 2019 lade ich Sie sehr herzlich  ein! Die Welt der industriellen Produktion entwickelt sich rasant – Hersteller, Anwender und auch wir als Messeveranstalter gehen mit. Die Motek 2019 wird Ihnen zeigen, dass Kunden und Anwendern von heute und morgen bereits jetzt industriell nutzbare und damit zukunftssichere Lösungen zur Verfügung stehen. Die Motek bildet die komplette Welt der sich rasch verändernden Prozess-Automatisierung ab. Nirgendwo sonst können Sie sich als Fachmessebesucher ein derart umfassendes Bild über aktuelle Produkte und Systeme rund um die industrielle Produktions- und Montageautomatisierung machen. Ebenfalls ein richtungsweisender Branchentreff ist die Bondexpo mit ihrer konsequenten Ausrichtung der Themen rund um das industrielle Fügen und Verbinden. Beide Messen zusammen sind Spiegelbild der dynamisch sich verändernden industriellen Fertigungspraxis. Seien Sie herzlich dazu eingeladen, im intensiven fachlichen Austausch mit Ausstellern und Anbietern ein umfassendes Bild zu gewinnen und moderne, umsetzbare Lösungen in Ihr konkretes Arbeitsgebiet zu transferieren. Ich wünsche Ihnen hierzu interessante, gute Gespräche und viel Erfolg!
Bettina Schall

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fachpack 2019

Drei Fragen an…Eckhard Bluhm

40 Jahre Fachpack und Kennzeichungstechnik. Wie sich die Messe und Branche seither entwickelt haben welche Rolle die Digitalisierung spielt, berichtet Eckhard Bluhm, Firmengründer undGeschäftsführer der Bluhm Systeme, einem Unternehmen, das seit der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kundenspezifische Kette

Such dir eine Kette aus!

Mit einer kundenspezifischen Kette statt einer Standardlösung lassen sich oft die Total Cost of Ownership (TCO) senken, so der Hinweis von Tsubaki. Zwar entwickeln die Ingenieure das Portfolio ihrer Standardketten ständig weiter, um auf dem neuesten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige