3D-Druck

Denkmäler zum Anfassen

Als 3D-Druck-Dienstleister bietet Rapidobject Full-Service-Lösungen entlang der gesamten Produktentwicklung von 3D-Druck-Modellen – von der Idee über die Datenerstellung bis hin zur Fertigung und Oberflächenveredelung.

Völkerschlachtdenkmal zu Leipzig mit 91 Zentimetern als 3D-gedrucktes Modell

Unter Verwendung Additiver Fertigung stellt das Unternehmen Modelle aus Kunststoff, Metall oder Polymergips her. Der Fokus liegt auf den Bereichen Funktionsprototypen, Kleinserien, Messemodelle, Ersatzteile oder produktionsnahe Fertigung. Beim 3D-Modeling sowie bei der CAD-Konstruktion individueller 3D-Modelle verwendet das Leipziger Unternehmen neueste CAD-Software. Zudem können mittels 3D-Scannen 3D-Daten von realen Objekten erhoben werden.

Neben dem industriellen 3D-Druck hat Rapidobject Lösungen gefunden, um barrierefreie Museumsvermittlung für Blinde und Sehbehinderte zu ermöglichen. So steht beispielsweise das Völkerschlachtdenkmal zu Leipzig mit 91 Zentimetern als 3D-gedrucktes Modell im Eingangsbereich des Völkerschlachtdenkmals und dient bei Führungen mit Blinden und Sehbehinderten zur besseren Erfassung der Gestalt des Denkmals. as

Z, Halle 4, Stand E35

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Drehzahlsensor

Druckluftmotor mit Drehzahlsensor

Die neuen Druckluftmotoren mit Sensor von Mannesmann Demag ermöglichen eine Auswertung über den Betriebszustand des Motors. Der induktive Sensor greift direkt am Rotor – und damit außerhalb des Arbeitsbereiches – die Drehbewegung des Motors ab.

mehr...

Teleskopmanipulator

Einfach heben und bewegen

Strödter hat zwei neue Teleskopmanipulatoren im Programm: Der Zyba-Mat ist handgeführt mit pneumatischer Schwebesteuerung. Die zu hebenden Lasten in einem Gewichtsbereich bis zu 350 Kilogramm werden schwebend in stufenloser Geschwindigkeit bewegt.

mehr...