PowerWeld 2000

Sauberes Fügen

Das Laserschweißen von Kunststoffen steht für wirtschaftliche und technologische Vorteile und hat sich bereits in vielen Bereichen durchgesetzt. Gerade in der Medizintechnikindustrie kann das Laser-Kunststoffschweißen punkten, weil es als hygienisch, wirtschaftlich und sicher gilt.

Laserschweißen von Kunststoffen

LPKF Laser & Electronics stellt hierfür die Powerweld 2000 vor – sie sei ein Multitalent auf dem Gebiet des Laser-Kunststoffschweißens. Diese Stand-Alone-Anlage wird je nach Variante für Klein-, Mittel- und Großserienproduktionen eingesetzt. Mit unterschiedlichen Laserquellen und Handlings passt sich die Powerweld 2000 an die spezifischen Produktionsbedingungen des Kunden an. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

News

LPKF: Praxis für das Studium

Ein Schuss Praxis soll im Studium technischer Fächer nicht fehlen. Diese Praxis bekommen rund 40 Maschinenbau-Studenten der Hochschule Regensburg durch eine Kooperation mit dem Bereich Laser Welding von LPKF Laser & Electronics.

mehr...
Anzeige

Schraubstrategie

Kunststoff fügen

Die Kunststoffdirektverschraubung hat sich im Bereich der mechanischen Verbindungstechnik bewährt und wird seit mehr als 30 Jahren erfolgreich eingesetzt. Verschraubungen in Kunststoff bekommen Anwender mit dem Koala-Verfahren von Desoutter in den...

mehr...
Anzeige

Produktion

Bearbeitung auf engem Raum

Bei den Bearbeitungszentren der Forte-65-Baureihe von Hedelius handelt es sich um Drei-Achs-Bearbeitungszentren mit großen Verfahrwegen bei kompakter Bauweise. Die Maschinen eignen sich durch Stabilität und Leistung für den Werkzeug- und Formenbau...

mehr...