Maschinengestell

Gestell mit System

Das besondere Merkmal der Maschinengestelle X-frame von Häwa sei ein modular aufgebauter, extrem stabiler Hohlrahmen aus Stahl oder Edelstahl, sagt das Unternehmen. Dieser Rahmen hat verschließbare Klappen, so dass im Inneren Kabel, Zuleitungen oder andere Komponenten sicher verlegt werden können.

Das besondere Merkmal der X-frame-Maschinengestelle ist ein modular aufgebauter, stabiler Hohlrahmen aus Stahl oder Edelstahl. (Bild: Häwa)

Volker Ott, Abteilungsleiter X-frame-Maschinengestelle erklärt: „Man muss sich den Rahmen wie einen großen Kabelkanal vorstellen, in dem elektrische oder pneumatische Bauteile verstaut werden.“ Es handele sich um ein System, das extrem flexibel sei und bei Bedarf erweitert werden könne. „Dieses Vorgehen hat sich bewährt, weil sich die Kunden dadurch ausschließlich um ihre Kernkompetenz kümmern können, also um das, was in und mit ihrer Maschine passiert“, so Ott. „Wir entlasten die späteren Nutzer unseres Systems dadurch von Anfang an, indem wir uns um das komplette Maschinengestell kümmern – von Türen über Blenden, Sicherheitsschaltern, Arbeitsplatten bis eben hin zur sicheren Unterbringung von unterschiedlichen Elektronikkomponenten.“ as

Halle 7, Stand 7406

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Meinung

Ein Wettbewerb der Besten …

… liebe Leserinnen und Leser, war auch in diesem Jahr einmal mehr der handling award. Vor wenigen Tagen standen im Rahmen der Motek die Sieger auf der Bühne und nahmen stolz ihre Auszeichnungen entgegen.

mehr...
Anzeige

Hybrides Linearsystem

Schneller in der Kurve

Bis zu 20 Prozent schnellere Taktzeiten verspricht das hybride Transfersystem LS Hybrid von Weiss. Die Weiterentwicklung des Transfersystems LS 280 mit rein mechanischem Antrieb setzt dabei auf eine Kombination aus mechanischem Kurven-Antrieb und...

mehr...