Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Stapelzelle

Kompakte Zahnradablage

Die Variantenvielfalt steigt, die Losgrößen sinken – auch in der Getriebe- und Zahnradfertigung sind hochflexible Lösungen sowohl in der Bearbeitung als auch in der Handhabung und Logistik gefragt.

Stapelzelle für Zahnräder.

Indat Robotics hat eine Stapelzelle für Zahnräder geplant und gebaut, die hinsichtlich Flexibilität und Flächeneffizienz überzeugen will. Die kompakte Anlage beansprucht nur knapp drei Quadratmeter Produktionsfläche. Sie kann dennoch ein vergleichsweise großes Teilespektrum handhaben. Der Rüstaufwand, um die Zelle an verschiedene Bauteilabmessungen anzupassen, sei minimal, sagt der Hersteller. Die Stapelzelle automatisiert den letzten Schritt in einer Fertigungslinie für Zahnräder, indem sie diese nach der Bearbeitung und Reinigung in Transportkörbe ablegt. Auf einer solchen Linie können – nach jeweiliger Umrüstung – meist unterschiedliche Baureihen, die in Durchmesser und Höhe variieren, produziert werden. Zwei manuelle Einstellungen genügen, alle anderen Anpassungen an Bauteile und entsprechende Verpackungskörbe erfolgen automatisch. Auch an der Software sind keine weiteren Änderungen beim Umrüsten notwendig. Die Zahnräder werden einzeln oder im Paket zu mehreren Teilen über ein Schwerkraft-Rollenbahnsystem der Anlage zugeführt. Anschließend werden die Bauteile separiert, gewendet, ausgerichtet und fixiert. Ein pneumatisches Greifelement, welches durch ein servogesteuertes Zwei-Achs-Handlingsystem geführt ist, holt eine definierte Anzahl Bauteile gleichzeitig ab und legt diese in den Verpackungskorb. Je nach Auslegung kann die Zelle bis zu 20 leere Transportkörbe aufnehmen. Nach der Beladung wird eine festgelegte Anzahl Körbe automatisch gestapelt und zur Abgabeposition gefördert. Durch den geringen Platzbedarf lässt sich die Stapelzelle einfach in bestehende Fertigungslinien integrieren; außerdem ist sie an kundenspezifische Anforderungen anpassbar.   pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Motoren und Getriebe

Effiziente Antriebstechnik

ABM Greiffenberger Antriebstechnik zeigt auf der Logimat unter anderem energieeffiziente Motoren und kompakte Getriebe für Anwendungen in der Intralogistik. Speziell für den Einsatz in der Lagerlogistik eignen sich ABM-Sinochronmotoren.

mehr...

Zykloidgetriebe

Schwer zu schocken

Die kompakten Zykloidgetriebe der neuen RF-P-Serie von Nabtesco realisieren hohe Abtriebsgeschwindigkeiten bis 200 Umdrehungen pro Minute und arbeiten präzise. Im Nulldurchgang der Hysterese liegt die Öffnung bei maximal zwei Winkelminuten.

mehr...
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...
Anzeige

DCX Motoren und GPX Getriebe

X-Drive-Familie wächst

Stärker und effizienter sei sie, sagt Maxon, und sie habe jetzt noch mehr Kombinationsmöglichkeiten: Die konfigurierbare X-Drives-Baureihe bekommt Zuwachs. Mehrere lange Versionen von bürstenbehafteten DC-Motoren erweitern das Sortiment.

mehr...

Förderband

Sowas von langsam

Zusammen mit dem Unternehmen Ruhrgetriebe entwickelte Geppert-Band eine spezielle Förderbandanordnung für den Bereich Biotechnologie. Für ein Verfahren zur Cellulosegewinnung mussten fördertechnische Lösungen gefunden werden.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...