Werkstückträger-Transportsystem

Clever transportieren – einfach montieren

Werkstückträger-Transportsystem. Zur effizienten Montage des Küchengeräts Thermomix nutzt Vorwerk das Werkstückträger-Transportsystem WTS300 von Stein Automation. Es verbessert die Prozesse und verkürzt Durchlaufzeiten.

Werkstückträger-Transportsystem WTS300 in der Montage des Thermomix. (Foto: Stein)

Bevor der Thermomix seine Performance in der Küche abliefert, hat die Montageabteilung des Herstellers ihren Auftritt: Das Engineering-Team der Vorwerk-Elektrowerke nimmt die Fertigungsprozesse genau unter die Lupe, um Kunden innerhalb von maximal sechs Wochen bedienen zu können. Das macht zuverlässige und flexible Abläufe nötig. Einen wesentlichen Part hierfür liefert Stein mit dem Werkstückträger-Transportsystem WTS300. Es ist 55 Meter lang und U-förmig angeordnet. Die Werkstückträger fahren 16 Handarbeitsplätze an. Mitarbeiter setzen beispielsweise die Wannen auf, bringen das Zentralmodul ein und befestigen die Touch-Displays. Einige Montageschritte sind automatisiert, zum Beispiel setzt ein Roboter den Motor ein und verschraubt ihn. Im weiteren Prozess folgen automatisierte Prüfschritte wie die Kalibrierung der Waagen und das Überspielen der Rezepturen. Dabei kommt es besonders auf das positionsgenaue und feinfühlige Anfahren der Stationen an.

Die Anlage von Stein läuft seit Inbetriebnahme zweischichtig 14 Stunden täglich. Eine Störung gab es in dieser Zeit laut Vorwerk noch nie. Das Wuppertaler Unternehmen schätzt besonders die Modulbauweise des Systems, denn dadurch ist ein schneller Umbau möglich. Die standardisierten Bandstücke ermöglichen es, bei Nachfragesteigerungen die Anlage zu vergrößern. Auch Werkstück-Wechsel sind aufgrund der Flexibilität kein Hindernis. Mit der Anlage wäre Vorwerk nach eigenen Angaben in der Lage, heute Thermomix und morgen Staubsauger zu bauen.

Anzeige

Eine besondere Bedeutung hat die Funktion Softmove. Stein hat dieses System zum schnellen und schonenden Transport empfindlicher Güter entwickelt. Dabei kommen EC-Motoren zum Einsatz, mit denen sich die Geschwindigkeit der Anlage stufenlos zwischen drei und 25 Meter pro Minute regeln lässt. Dies sorgt für einen feinfühligen Transport und erhöht die Energieeffizienz, da sich die Leistung dem aktuellen Bedarf anpasst. WEil auch das Auge mitisst, muss der Thermomix TM5 hohen Consumer-Ansprüchen genügen – die Hochglanzoberflächen aus Kunststoff dürfen nicht beschädigt werden. Käme es beim Transport der Werkstücke zu Stößen und zum Verrutschen, wären Qualitätsverluste durch Kratzer bis hin zu Ausschuss die Folgen. Deswegen schätzt man bei Vorwerk die Funktion Softmove: Das System eliminiert diese Gefahr.

Auch im Zusammenhang mit Produkt- und Modellwechseln spielt die Modularität der Anlage eine wichtige Rolle: Durch wiederverwendbare Standards kann Vorwerk das System bei Modellwechsel auf ein völlig neues Produkt umbauen.

Für die Montage-Mitarbeiter des Elektrogerätewerks ist das System einfach bedienbar und arbeitet zuverlässig. Die Feinabstimmungen zwischen Handarbeitsplätzen und Automatisierungslösungen übernimmt die Steuerung Stein Control; bei eventuellem Änderungsbedarf lässt sie sich umprogrammieren. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Desoutter

Virtuelles Kabel für Akkuschrauber

Bei der Nutzung von Akkuwerkzeugen müssen Anwender bisher aufpassen, dass die kabellosen Montagewerkzeuge nicht an einem anderen Platz in der Linie genutzt werden – mit der Gefahr von Fehlverschraubungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Flexible Montagekonzepte

Das ist ja so vorhersehbar

Flexible, digitale Montagekonzepte. Digitale Fabrik-Planung ist längst kein Phantasiekonstrukt mehr. Mit Flexcell hat Ipolog ein Konzept entwickelt, mit dem die Produktion nicht in einer Linie sondern in einzelnen Zellen stattfindet.

mehr...

Arbeitsplätze

Schrank mit Gesichtserkennung

Biometrische Daten zur Verifikation haben sich bereits in Bereichen wie Smartphones und Tablets sowie bei der Zutrittskontrolle bewährt. Hahn+Kolb setzt auf das gleiche System bei der Sicherheit von Schranksystemen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige