Zyklop-Knarre

Eine Knarre hat Vorteile

Mit dem Zyklop-Hybrid hat der Wuppertaler Schraubwerkzeugspezialist Wera das Sortiment der Zyklop-Knarren erweitert. Bei dieser Knarre sind verschiedene Eigenschaften miteinander kombiniert, um sie noch universeller einsetzbar zu machen.

Die mit 72 Zähnen feinverzahnte Umschaltknarre hat einen geringen Rückholwinkel von nur fünf Grad.

Die mit 72 Zähnen feinverzahnte Umschaltknarre hat einen geringen Rückholwinkel von nur fünf Grad. Der kleine Hub ermöglicht schnelles und präzises Schrauben in allen Einbaulagen und auch in beengten Arbeitsumgebungen. Die Kugelarretierung sorgt für einen sicheren Sitz der Nüsse und des Zubehörs und damit auch für verlässliche Sicherheit während des Schraubvorgangs. Der mehrkomponentige Griff basiert auf der bewährten Form des Kraftform-Griffes und ist speziell für Druck- und Zugbelastungen optimiert worden. Das ermöglicht ein ergonomisches und zugleich sicheres Arbeiten. Im Vergleich zu herkömmlichen Knarren hat der Zyklop-Hybrid eine große Gesamtlänge für eine hohe Kraftübertragung.

Bei Bedarf kann eine zusätzliche Verlängerung in das Griffende eingesteckt und verriegelt werden – so wird der Hebelarm noch größer. Erhältlich ist der Zyklop-Hybrid als Set, bestehend aus Knarre und Griffverlängerung oder als Knarrensatz, der eine Knarre nebst Griffverlängerung enthält sowie zehn Nüsse mit Schlüsselweiten von zehn bis 19 Millimeter und eine Nussverlängerung mit Freilaufhülse für ein blitzschnelles Andrehen oder Lösen von Schrauben und Muttern. Der Knarrensatz ist in einer textilen Box kompakt untergebracht. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Montagetechnik

Jeder Handgriff sitzt

Prozessoptimierung bei Handarbeitsplätzen. Mit dem Assistenzsystem Elam von Armbruster reduzierte Fluitronics Fehlerquote und Umrüstzeiten bei der Ventilblockmontage.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...