Schraubersteuerung

Steuern ohne Schalter

Intuitive Touch-Panel Bedienung und eine kompakte Baugröße für alle Anwendungen – bei der Konstruktion der neuen Schraubersteuerung hat der Schraubsystemhersteller WSM-Automation auf eine schlanke Linie geachtet. Um den kostbaren Bauraum im Arbeitsbereich von Anlagen optimal auszunutzen, haben die Konstrukteure nun eine Trennung von Schaltschrank und Bedienbereich vorgenommen.

Intuitive Touch-Panel Bedienung und eine kompakte Baugröße für alle Anwendungen.

Die schalterlose Steuerung wird über das 15,6 Zoll große, Multi-Touch-fähige Panel bedient. Für unterschiedliche Kundenanforderungen an die Schraubsysteme stehen zwei Steuerungs-Typen zur Verfügung. Die kleinere Steuerung SS-400² wird für einfachere Schraubfälle verwendet; dabei kann als Zielgröße der Motorstrom, ein per Messwertaufnehmer gemessenes Drehmoment oder die Schraubtiefe vorgegeben werden. Über eine Kundenschnittstelle in 24-Volt I/O-Ausführung oder per Profibus wird dann eines von bis zu 64 Schraubprogrammen angewählt und gestartet. Das High-End-Gerät PCS7² bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten: Anzugsdrehmomente von plus/minus 0,1 Newtonmeter, Schraubtiefen von plus/minus 0,1 Millimeter, aktive Kopfauflageerkennung sowie weitere Parameter werden mit einer Abtastrate von zwei Kilohertz und einer 16-Bit Auflösung des Messwertaufnehmers gesteuert.

Die standardmäßig eingebaute Schnittstelle Profibus kann bei Bedarf durch Profinet ersetzt werden. Sollten die in der Standardausführung vorgehaltenen 255 Schraubprogramme, bestehend aus je bis zu zehn Schraubstufen, nicht den Prozess-Anforderungen des Anwendungsfalls abdecken, hilft der Anbieter mit kundenspezifischen Programmen weiter. Beide Schraubersteuerungen sind für den gesamten Prozess verantwortlich und steuern sowohl den Antriebsstrang als auch die gesamte Peripherie bestehend aus Zustell- und Schrauberhub, Zuführgerät, Vereinzelung und Bunker. Die notwendige Ventilinsel gehört ebenfalls zum Lieferumfang.  pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Federn und Ringe

Kleine Helfer für Kinematiken

Auf der Motek stellt TFC unter anderem die Crest-to-Crest-Wellenfedern und Spirolox-Sicherungsringe von Smalley vor.Sie übernehmen das Einstellen der Vorspannung von Wälzlagern oder das präzise Fixieren von Getriebewellen.

mehr...

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...
Anzeige

Montagetechnik

Jeder Handgriff sitzt

Prozessoptimierung bei Handarbeitsplätzen. Mit dem Assistenzsystem Elam von Armbruster reduzierte Fluitronics Fehlerquote und Umrüstzeiten bei der Ventilblockmontage.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...