Verbindungsverfahren

Alternative Verbindung

Der Fahrzeugbau setzt vermehrt auf einen Materialmix aus Aluminium und höherfesten Stählen, um einerseits Gewicht einzusparen und andererseits die nötige Stabilität gerade bei crashrelevanten Bauteilen im Fahrzeug zu erreichen.

Leichtbau setzt auf Multimaterialmix und fordert damit neue Verbindungstechniken für die automatisierte Fertigung (Bild: Arnold)

Allerdings lässt sich dieser Materialmix nicht mit herkömmlichen Schweißverfahren automatisiert verbinden. Die Experten von Arnold Umformtechnik haben daher alternative automatisierbare Verbindungslösungen entwickelt: die Verfahren Flowform, Flowpush und Flexweld. Bei Flowform erzeugt eine spezielle Schraube per Fließlochformen ein Loch im Material durch eine Kombination aus Axialkraft, mit relativ hoher Schrauberdrehzahl und damit einhergehender Materialerwärmung. Dann formt die Schraube ein Muttergewinde und wird schließlich – für den Reparaturfall wieder lösbar – eingeschraubt. Es entstehen höherfeste Verbindungen crashrelevanter Bauteile.

Flowpush eignet sich für nicht ganz so robuste Verbindungen: Hier formt der Einpressbolzen sein Loch mithilfe einer Spitze am Ende des Schraubenschaftes und wird dann impulsförmig eingebracht. Eine spezielle Profilierung am Schaft des Verbindungselements sorgt für hohe Haftung. Erreicht der Bolzen seine Endposition, wird er durch Drehbewegung verriegelt. Flexweld schließlich setzt auf Widerstandselementschweißen (WES): Metallische WES-Elemente werden in das Aluminiumblech eingebracht. Somit ist es möglich, die Bleche mit Stahlblechen und mittels klassischer Punktschweißverfahren in bestehenden Produktionssystemen zu verbinden. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automatisierung

Brücke zur eigenen Bestückung

Automatisierte Magnetbestückung für Leanmotor. Stöber hat mit dem encoderlosen Leanmotor eine Weltneuheit auf den Markt gebracht. Die Rotoren dieser Antriebslösung fertigt der Spezialist mit einer vollautomatisierten Roboterbestückungsanlage.

mehr...

Soldersmart

Löten am Tisch

Der Soldersmart ist ein multifunktioneller Tischlötroboter von Elmotec, der sich für den Zwei- bis Drei-Schichtbetrieb eignet. Das Fertigungsverfahren ist prozessüberwacht, wird dokumentiert und kann rückverfolgt werden.

mehr...
Anzeige

Drehmomentschlüssel

Arbeiten unter Spannung

Branchenübergreifend werden Spezialwerkzeuge für das Arbeiten an spannungsführenden Bauteilen. Gedore führt in seinem Sortiment der schutzisolierten Werkzeuge unter anderem den VDE-Drehmomentschlüssel 4508-05.

mehr...

Montagetechnik

Besser packen

Packarbeitsplätze von Treston wollen dem Anwender ein Höchstmaß an Flexibilität bieten. Auf Grundlage des Konzeptes, auf dem alle Treston-Arbeitsplatzsysteme aufbauen, lassen sich Bauteile und Komponenten sowie Zubehör frei miteinander kombinieren.

mehr...

Lean Production

Item startet Lernfabrik in Hannover

Lean Production live: Unter diesem Motto steht die Lernfabrik am Item-Standort in Hannover. Die Unternehmen und Factory Consultants bieten Seminare an, in denen Teilnehmer anhand der Fertigung eines realen Produkts die wichtigsten Lean-Methoden,...

mehr...

Waren- und Werkzeugausgabe

Smarter Ausgabeautomat

Dieser Automat hat alles im Griff: Wertvolle Werkzeuge oder Geräte sind sicher im Fach der Schublade verwahrt. Eine elektromechanisch verriegelte Metallklappe gewährt Zugriff nur demjenigen, der sich mit Hilfe seiner Personalkarte oder PIN...

mehr...