Montageförderer

Aktiver Werkstückträger

Das Transfersystem Logomat E-Cart von Krups ist ein staudruckloses Transportsystem für den Einsatz im Montage- und Testbereich von Produkten wie Motoren, Achsen und Getriebe. Das System ist in mehreren Abstufungen für Traglasten von 250, 600 und 1.350 Kilogramm pro Werkstückträger ausgelegt.

Transfersystem Logomat E-Cart

Deren Abmessungen betragen 1.000 mal 700 Millimeter (Länge mal Breite); für komplette Achsen lässt sich die Werkstückträgerlänge entsprechend verändern. Dieses E-Cart kehrt Konzepte traditionell eingesetzter Fördersysteme mit angetriebenen Staurollen oder Stauförderketten um: Die Bahnstrecke ist passiv, sie hat keine mechanisch bewegten Komponenten. Der Werkstückträger, das E-Cart, ist aktiv; in ihm sind alle antreibenden Komponenten enthalten. Die E-Carts erhalten die Energie über verschmutzungssicher in die Laufschiene integrierte Stromschienen und großzügig dimensionierte Stromabnehmer. Die Versorgungsspannung beträgt aus Sicherheitsgründen nur 48 Volt DC. Stopper und Indexier-Einheiten werden wie bei Rollen- und Kettenförderern zwischen den parallelen Laufschienen eingesetzt.

Ein mittiger Freiraum ermöglicht den Zugang an die Unterseite der Werkstücke. Beim Halten an einem Stopper oder einem Hindernis schalten die Antriebe ab – der Stopp erfolgt berührungslos und gedämpft – ganz ohne Pneumatik. Es entsteht kein Staudruck, auch nicht beim Anstauen mehrerer Elemente hintereinander. Mit nur einem Stopper kann daher eine beliebige Anzahl von E-Carts angehalten werden. Mit diesem System lassen sich nahezu alle Layoutkonzepte realisieren – mit Drehmodulen entstehen Ecken, Abzweigungen und Kreuzungen.  pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Arbeitsplatzgestaltung

Flexibilität ist die Devise

Industriearbeitsplätze. bb-net media hat rund 100 Meter an Arbeitsplätzen für die IT-Aufbereitung neu gestaltet. Eventuell erforderliche Anpassungen oder Umbauten lassen sich jetzt einfach durchführen. Ausbringungsmenge und Mitarbeiterzufriedenheit...

mehr...

Fügetechnik

Ein Herz aus Steuerung und Software

Promess stellt sein neues Industrie-4.0-fähiges Fügesystem Revoultion X vor. Herzstück des neuen Systems sind die autarke, mehrachsfähige Steuerung und die neue Bediensoftware zur Parametrierung und Visualisierung des Fügeprozesses.

mehr...